Frage an erfahrene BW-Frauen / Kommunikation im Afghanistan Einsatz

Guten Morgen,

mein Mann hat mir berichtet, das Videotelefonie via Skype *fast* unmöglich ist #schmoll.

Ich würde mich sehr über Empfehlungen und Erfahrungen freuen, gern auch per PN.

Wie habt ihr den Kontakt gehalten und welche Produkte / Telefonkarten etc. könnt ihr uns empfehlen.

Ich danke euch im Voraus

( Entschuldigt mein Unwissenheit, aber es ist für mich der erste Auslandseinsatz)

LG

1

Davon abgesehen, welche Tips Du hier bekommen wirst - wende Dich einfach an das für Dich zuständige FBZ (Familienbetreuungszentrum) Dort sitzen sehr erfahrene Leute am Telefon, die die "Eigenheiten" des jeweiligen Einsatzortes am besten kennen und Dir raten können.
Solltest Du (was ich nicht glaube ;-)) nicht wissen, welches FBZ für Dich zuständig ist, darfst Du mich gerne per PN anschreiben, ich kann Dir diese Information besorgen, da ich bei der Bw arbeite.
Ich wünsche euch, dass die Zeit schnell vorbeigeht und Dein Mann gesund und munter wieder heimkehrt.
LG von Moni

2

Am einfachsten ist wohl die Feldpost, wende dich dazu am besten an die BW um zu erfahren wie du es adressieren musst! Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Briefe schreiben (je nach dem was er dort erlebt) hilft! So verarbeitet man das erlebte wohl besser... Aber ich drück euch die Daumen, dass er nicht viel erlebt, was er verarbeiten muss!

Je nach dem WO er ist, kann skype sogar möglich sein. Im Feldlager nicht, aber in Mazar oder rund um kabol ist das Netz eigentlich ganz gut! Eine Telefonkarte kauft man am besten vor Ort, die Nummer kann dein mann dir ja dann simsen :-) Also mein Vater hat sich damals eine bei den Händlern im lager gekauft und das hat alles wunderbar geklappt, leider kenn ich den Anbieter nicht!

3

Stimmt ......Feldpost... #klatsch

Hier gleich die Adresse dazu:

Dienstgrad, Name, Vorname
Einheit + Kontingentname (Beispiel: DEU EinsKtgt .....z.B. ISAF)
Feldpost
64298 Darmstadt

LG Moni

4

Vielen Dank ....

Ja, die Jungs sind in Mazar und ich kann mir nicht vorstellen, das Skypen unmöglich ist.

Aber ich wende mich tatsächlich mal an das FBZ.

Ich danke Euch

weitere Kommentare laden
9

Moin,

meiner ist schon seit fast 3 Jahren im Einsatz...Er war in Kunduz, Mazar und nun leider in Baghan.
Und überall gibt es Skype...natürlich ist die Verbindung nicht die Beste...und wenn gerade viele Leute die Leitungen nutzen dann strzt man ständig ab...Also am besten am Vormittag skypen.

Dann haben die Soldaten in jedem Lager ein Telefon mit einer deutschen Festnetznummer...Diese Nummer können die Soldaten kostenlos nutzen für 15 min pro Tag. Genauso kannst du diese Nummer auch anrufen...völlig kostenlos...
Die nummer läuft über Darmstadt gleube ich...irgendwas 06591 ....
Deinn MAnn soll sich da mal schlau machen...

In welchem Lager ist er denn?

11

Das kann ich dir nicht sagen .... Er ist heute abend erst zu Hause

10

Ok,

anscheinend entwickelt es sich tatsächlich zu einem Problem.
Für mich als Zivilist absolut nicht nachvollziehbar .....

Kommunikationsmöglichkeit anscheinend unterirdisch #schmoll

Ich denke, das FBZ ist der richtige Ansprechpartner

Und danke für den Hinweis mit den LAN Schlüsseln

12

Ach Quatsch....
Ihr werdet täglich telefonieren können und auch skypen....
Die haben alles da vor Ort...da braucht er sich keinen Kopf wegen Wlan oder so amchen...

13

Aufgrund der laufenden Rückverlegung bauen auch die Anbieter ihr Angebot zurück!

Anrufen ist kein problem aber skypen auf jeden fall!

weitere Kommentare laden
19

http://gobananas.de/de/19-bundeswehr

Ich meine, inzwischen von der Bundeswehr "verboten". Aber damit kann man vom Dienstapparat ins zivile Netz nach Hause telefonieren.

20

Hallo,

also die mein Mann war vor Jahren dort und die Kommunikation war selbst in den Bergen recht gut. Allerdings sind die Leitungen immer wieder gestört.Telefonkarten kann er dort kaufen. Außerdem gibt es ja noch Email und Feldpost.

Das FBZ informiert dich aber über alles.

Lg

21

Hallöchen!

Mein Freund fährt demnächst auch wieder in Einsatz und wird sich wieder eine spezielle Handykarte besorgen mit der er mich anrufen kann und mit der er auch erreichbar ist. Ansonsten gab es im Lager "öffentliche" Telefone, die aber *Vorsicht #schein* abgehört werden. Ansonsten habe ich ihm massenweise Briefe geschrieben (war fast eine Art TAgebuch) und Päckchen geschickt.

Ist er denn hauptsächlich im Lager oder muss er viel rausfahren?

Du kannst auch mal Radio Andernach googeln, das ist der Bundeswehrsender. Die haben manchmal Aktionen wo man dann seinen Liebsten grüßen kann!

22

Oder wo der Liebste für die Frau daheim einen Blumenstrauß gewinnen kann. Sehr nett! ;-)

Top Diskussionen anzeigen