Etwas geliehen - Wie mit folgender Situation umgehen?

Welcher Meinung seid ihr?

Anmelden und Abstimmen

Wenn man sich etwas leiht, dann gibt man es so schnell wie möglich zurück wenn man es nicht mehr braucht.

Die Einstellung, dass der Verleiher seinem Zeug hinterhertelefonieren soll, finde ich ehrlich gesagt eine Frechheit.

Deine Mutter hat absolut recht.

Das sehe ich ein, ja. Tue ich wir normalerweise auch.

Die Situation war einfach etwas ungünstig.

Hätte es geregnet wäre es meiner Mutter egal, wo das Motorrad steht. Nur kann ich nicht in ihren Kopf gucken, dass sie an einem sonnigen Sonntag damit losdüsen möchte.

Ja wann soll sie denn sonst losdüsen wollen? Wenn es regnet?

Etwas weiter unten habe ich auf diese Frage schon geantwortet

***dass sie an einem sonnigen Sonntag damit losdüsen möchte. ***

Das ist nun aber schon arg ignorant von dir. Ich bin auch kein Motorradfahrer, weiß aber von allen Freunden und Bekannten, dass sie in der Regel jedes schöne Wetter nutzen, um mit dem Motorrad zu fahren. Da kann man also auch von allein drauf kommen.

Wenn ich mir was leihe warte ich nicht drauf das der besitzer sich meldet wenn er es wieder haben möchte sondern gebe es schnellst möglich zurück!!

Deine Mutter hat recht!

hallo,

da muß man sich auf keine seite schlagen, sondern deine mutter hat einfach recht. wenn man sich was leiht und man braucht es nicht mehr, gibt man es zurück und gut ist.
was ist das für eine art und weise, wenn man hinter seinen eigenen sachen noch her rennen muß?

gruß

Wenn ich mir etwas leihe, sehe ich zu das ich es schnellstmöglich wieder zurück schaffe.

Ich hätte ZUMINDEST, angerufen und gesagt: Wir haben das Auto abgeholt, es ist aber noch nicht ganz repariert, ist es ein Problem wenn wir das Motorrad noch 1-2 Tage hier behalten?

Hallo,

es wäre Deine Aufgabe gewesen, bei Deiner Mutter anzurufen, ihr zu sagen, dass Ihr das Auto habt, aber es noch Probleme gibt und ob Ihr das Motorrad noch ein paar Tage behalten könnt.

GLG

Du bist eine Person der ich nie was leihen würde. Was ist denn das für eine Einstellung? Wenn ich jemanden mein Motorrad gebe damit er in die Arbeit kann solange das Auto in der Werkstatt ist, dann erwarte ich das ich das SOFORT zurückbekomme sobald das Auto wieder einsatzbereit ist und bei Verzögerungen auch umgehend informiert werde.

Sekunde Mal, es geht hier gar nicht um mich und auch nicht um das Motorrad meiner Mutter. Eigentlich ist es eine Sache zwischen dem Freund meiner Mutter und meinem.

Ich akzeptiere eure Meinungen möchte aber keine Diskussion entfachen..

Ich habe kein schlechtes Gewissen, weil ich zu meiner Meinung stehe und meine Mutter sehr gut kenne und weiß wann sie etwas überreagiert. Das wir hier auch falsch gehandelt haben sehe ich ein und habe ich auch schon geschrieben.

wenn du eh nicht von deiner meinung abrücken willst, warum fragst du dann überhaupt hier nach?!

Na dann möchte ich deinem Freund eben auch nichts leihen. Fakt ist IHR habt ziemlich verquere Ansichten was Eigentum anderer angeht.

Das sich deine Mutter einmischt ist nicht verwunderlich. Ihr fällt es wahrscheinlich einfach leichter EUCH darauf aufmerksam zu machen, als ihrem Freund.

"Aber ich denke nun mal nicht daran, dass meine Mutter an einem sonnigen Tag mit dem Motorrad fahren möchte"

Wann denn dann?#kratz

Woher soll ich denn wissen, dass die gerade an diesem Tag damit fahren wollen?

Ich persönlich habe mit Motorrädern absolut nichts am Hut würde nie auf die Idee kommen damit zu fahren, also verschwende ich auch keinen Gedanken daran.

Das ist eine faule Ausrede! Jeder weiß ja wohl, dass bei schönem Wetter die Motorräder rausgeholt werden. Das merke ich auch als Autofahrer.

Das ist keine Ausrede und außerdem geht es da nicht drum.

Es ist eher selten, dass meine Mutter mitfährt. Selber hat sie nämlich keinen Führerschein. Und es gab schon viele sonnige Tage dieses Jahr an denen die beiden nicht gefahren sind.

Top Diskussionen anzeigen