Rückführung / Hypnose

Hallo zusammen.

Entschuldigt bitte die falsche Rubrik, aber ich möchte gerne in schwarz schreiben.

Wer von euch hat schon mal eine Rückführung machen lassen, und würdet ihr das nochmal tun?

Ist da etwas dran? Muss man daran glauben damit es funktioniert?

Welche "Vorbereitungen" muss man treffen, also welche Art Vorgespräche wird da gemacht, und was wird dort besprochen?

War das Erlebnis eher positiver- oder eher negativer Art, oder ist vielleicht sogar überhaupt nichts passiert?

Woran erkennt man ob jemand der so etwas anbietet auch seriös ist?

Habt ihr vielleicht eine Empfehlung auszusprechen, wo man so etwas machen lassen kann? (Ich komme aus dem Süd-Deutschen Raum)

Viele Grüße
Corollabraut

1

Was für eine Rückführung willst du denn machen? In deine Vergangenheit, in deine Kindheit, in deine vorigen Leben?

Was versprichst du dir davon? Was willst du damit erreichen?

5

Entschuldigung, da habe ich mich wohl nicht deutlich genug ausgedrückt.

Erst mal danke an alle die geantwortet haben.

Ja, es geht tatsächlich um eine Rückführung in ein früheres Leben, sofern es so etwas überhaupt gibt.

Was verspreche ich mir davon?

Vielleicht möchte ich nur erfahren, ob da irgendetwas ist. Nein, nicht vielleicht, ganz sicher sogar.

An ein Paradies kann ich nicht so wirklich glauben, aber die Möglichkeit, daß es in einer anderen Form weiter geht, würden vielleicht meine Ängste reduzieren, die immer mal wieder in ruhigen Momenten aufflackern, wenn nichts anderes da ist das mich ablenkt.

Was die Zukunft bereit hält, kann niemand sagen, aber vielleicht gibt es ja eine Vergangenheit von der ich nichts (mehr?) weiss, und egal wie diese war, wäre es für das was kommt für mich sehr hilfreich.

Hat so etwas jemand hier schon mal gemacht?

9

Ich kann verstehen, warum du es machen willst. Du willst dich nicht damit abfinden, dass mit dem Tod alles vorbei sein soll und dir würde die Gewissheit, dass es früher etwas gab, eine Hoffnung geben, dass es logischerweise auch weiter nach dem Tod etwas geben sollte...

Das Problem ist: wie willst du unterscheiden, ob das, was du in der Rückführung sehen solltest, nicht nur in deiner Phantasie (unterbewusst) existiert? Du wirst evtl. irgendwelche Bilder sehen, oder sonstige Empfindungen. Unser Unterbewusstsein ist sehr mächtig und hat Zugriff auf viele Erinnerungen, die dir so ohne weiteres gar nicht zugänglich sind, von denen du nicht mal weisst, dass sie existieren. Jeder Film, jedes Buch, welches du gesehen oder gelesen hast, hat Spuren im Unterbewusstsein hinterlassen.

Ich für mich würde nie sicher sagen können, dass das, was ich ggf. gesehen habe, nicht ein Produkt meiner Phantasie ist, so wie Träume Produkte unserer Phantasie sind, in denen wir vieles verarbeiten...

weitere Kommentare laden
2

Hallo,

so eine Art "Rückführung" ist Teil meiner Psychotherapie. Ich glaube, es heißt auch Seelen-Wanderung. Ob es das ist, was du meinst, weiß ich jetzt nicht genau... Bei mir geht es um meine Kindheit...

Ich kann nur sagen, dass es mir schon deutlich besser geht, dass es mir bislang sehr geholfen hat. Allerdings ist das im Rahmen einer Psychotherapie sicherlich nochmal was anderes, als wenn es privat angeboten wird. Worauf man da achten muß, weiß ich nicht.

Ich kenne auch jemanden, der durch eine Rückführung/Hypnose bis zurück in sein 4. Lebensjahr etwas erfahren hat, was ihm heute sehr weiter geholfen hat. Er ist sehr dankbar für diese Erfahrung. Soweit ich weiß, war er insgesamt 4 oder 5 Mal dort. Er hat (das ist aber schon 15 Jahre her) 70 EUR pro Sitzung bezahlt, wenn ich mich richtig erinnere...

8

Danke für deine Antwort.

Mir geht es nicht um eine Therapie (zumindest keine im Sinn des Wortes), und auch nicht um Aufarbeiten von Kindheitserinnerungen sondern um "Klarheit" in Bezug auf die Frage "War ich früher schon mal auf dieser Welt" und "Geht es weiter, oder ist mit dem Tod alles vorbei".

3

Hallo,

ich habe so etwas Ähnliches im Rahmen einer Hypnoseausbildung an mir selbst erlebt, also ich habe ein Hypnose Seminar belegt und dort ist es an mir selber spontan zu einer Art Rückführung gekommen.
Es war eher nicht angenehm, aber ich würde es trotzdem auf normalem Wege nochmal machen lassen. Aus "fachlichem" Interesse.
Aber nur, weil ich mich jetzt mit dem Thema Hypnose intensiv beschäftigt habe, selber hypnotisieren könnte und einfach total neugierig bin, wie sich das dann wieder anfühlt.

Ich interessierte mich schon immer für Rückführungen und wollte "mal eben" so aus Neugier wissen, wen ich denn so aus früheren Leben kenne und was es mit einem bestimmten Menschen auf sich hat, den ich meine schon aus früheren Leben zu kennen.

Davon bin ich total abgekommen, denn ich habe erkannt, dass es keine ausreichende Motivation ist.

Dass Hypnose wirkt ist unbestritten, dass man rückführen kann auch, ABER ein seriöser Hypnotherapeut wird Dir sagen in die Kindheit und bis zur Geburt und sogar bis zu dem Zustand kurz vor der Geburt ist alles noch plausibel und diverse Sachen können auch verifiziert werden.

Aber alles was man meint was frühere Leben sein könnten, können eben (soweit ich informiert bin) auch in anderer Art und Weise symbolhaft im Unterbewusstsein vorhanden sein. Also Phantasie.

Ich habe damals einen wichtigen Wink, mit dem ich hätte plausibilisieren können, was ich gesehen habe, nicht mehr bekommen.
Aber die emotionale Aufgewühltheit war enorm. Und das bei einem Thema, was mich davor nie tangiert hat.
Gewisse Dinge in meinem Leben machten dann allerdings mit diesem mini Puzzlestein wieder Sinn.

All das Schlimme, was Du dadurch (wieder) erleben könntest sollte gerechtfertigt sein.

Also ich würde das nur bezahlen und machen und mich damit belasten, wenn ich sicher wäre, dass ich das verkraften kann.

Ich selbst würde es machen, weil ich schon den einen Schritt getan habe und eben selbst so gerne rückführen können würde.
Aber so aus Spaß würde ich das nicht mehr machen wollen.

Überlege gut, was Du damit versuchst zu erreichen.
Wenn es eine Frage in Liebesdingen ist, dann vielleicht eher nicht, wenn eine starke psychische Belastung dahinter steht und Du da einfach nicht raus kommst, dann eher.

Dann ist evtl. ein Hypnotherapeut sowieso ganz sinnvoll, denn er kann so viel erreichen, es muss ja keine Rückführung sein.
In Trance kann er das dann individuell entscheiden.

Ein seriöser Hypnotiseur führt ein langes Vorgespräch und testet, wie gut Du zu hypnotisieren bist und wird mit Sicherheit nicht gleich rückführen, sonder evtl. erst einmal eine leichte Trance hervor rufen, damit sich der Klient daran gewöhnen kann.

Die Chemie sollte auch stimmen.

Ich finde Hypnose fühlt sich total toll an, könnte ich jeden Tag haben.

Wers nie getestet hat, kann sich das nicht vorstellen und hat die üblen albernen Geschichten im Kopf, wo angeblich willenlose Leute sich zum Affen machen.
So ist das aber gar nicht.

Grüße und berichte mal, ob Dus gemacht hast. Ich komme auch aus Süddeutschland, mag hier aber keine Empfehlung geben.
Ich denke man merkt im Vorgesprächt, ob man miteinander kann.

Was ich aber dringend erwähnen möchte, gehe lieber gleich zu einem Hynotiseur, der kann in der Regel richtig ein-und ausleiten und ist ausgebildet darin, was er machen muss, wenns Dich "beutelt".
Gehe bitte zu niemandem, der sagt er macht Rückführung, das hat aber nix mit Hypnose zu tun, da hab ich abartige Geschichten gehört. Die hynotisieren teilweise, ohne das selbst zu wissen und dann bist Du villeicht "drin", aber nicht ordentlich wieder rausgeführt.
Jede Art von geführter Phantasiereise ist eine Form der Trance, kommt eben immer darauf an, wie tief derjenige einen führen kann.

Alles Gute

7

Ich danke dir für deine sehr ausführliche Antwort, aber das ist es nicht was ich suche.

4

Hallo,
ich hab es auch gemacht, weil ich mit einem Menschen in meinem aktuellen Leben überhaupt nicht zurecht gekommen bin, ich hab gespürt, dass wir uns schon "von früher" kennen.

Bei der Rückführung wirst Du, wenn sie gut gemacht ist, nicht richtig hypnotisiert, sondern in den Alphazustand versetzt, wie kurz vorm einschlafen. Du hast alles unter Kontrolle, könntest z.B. auch auf die Toilette gehen und kannst jederzeit Stopp sagen. Du bist nicht willenlos gefangen. Ein Vorgespräch gibt es immer und ein seriöser sagt Dir auch, dass Du es Dir überlegen sollst und jederzeit absagen kannst und weißt Dich auf Chancen/Risiken hin.

Ich hatte Probleme reinzukommen, da war eine Blockade in meiner Kindheit, die wurde gelöst, dann ging es. Ich hab sehr viel gesehen, gewusst wo ich wohnte, wie ich hieß, wie mein Kind hieß, wie es aussah, konnte das Haus und mich beschreiben und auch die Beziehung zu diesem Menschen. Es war unheimlich spannend und sehr belastend, ich hab nur geweint, mir hat alles weh getan. Ich war hinterher verschwitzt und fertig. Ich würde es aber, wenn notwendig, wieder tun. Ich kann jetzt Zusammenhänge erklären, Muster erkennen, damit arbeiten, aber es löscht nicht Deine Probleme im jetzt. Damit musst Du Dich trotzdem auseinandersetzen. Rein aus Interesse würde ich es nicht machen, dann kannst Du vielleicht mit dem, was Du siehst, nicht so umgehen.

Glauben musst Du nicht, Du musst aber offen sein und es zulassen. Ich bin ein sehr rationaler Mensch, es hat gedauert, bis ich verstanden habe, was ich sehe, ich hatte keine Bilder vor mir, sondern hab alles nur gespürt, das ist bei jedem anders. Was mich überzeugt hat, war dieses unbeschreibliche weiße Licht, dass man während der Rückführung vor dem geschlossenen Auge sieht, diesen Schutzschild, den Deine Helfer aufbauen, das beruhigt ungemein.
Ich war in RGB bei einer Therapeutin, ich kann sie nur empfehlen.

Unterschätz es nicht und geh mit sehr viel Respekt an das Thema ran :-).

6

Ich danke dir für deine Antwort.

Tut mir leid wenn ich mich falsch ausgedrückt habe, aber mir geht es um eine Erfahrung, die weit über die Kindheitserlebnisse hinaus geht, nämlich eine Rückführung in ein früheres Leben, sofern es das gibt, und sofern man hier überhaupt noch von einer seriösen Sache sprechen kann, da ich selbst zwar auch meine Zweifel habe, aber dennoch die Hoffnung vorhanden ist, daß es das gibt.

Schließlich bauen einige große Weltreligionen darauf auf, und warum sollen die "falscher" liegen als das Christentum mit der doch ebenso unglaubwürdigen Schilderung eines Paradieses.

14

Aha !
Also ich habe mir alle Antworten durchgelesen und ich denke, mach das mal.
So zu Forschungszwecken, warum nicht, Du hast ja da nur eine ganz allgemeine Motivation, evtl. nicht, was Dir so konkret schaden könnte.

Wenn Du Dir das leisten willst und - ich sage mal - keine weiteren psychischen Probleme hast und so stabil bist, das Erlebte auch hin nehmen zu können.
Ich denke man kann doch so lange (ich meine oft) rückführen, bis man etwas findet, wo man sagen kann, okay, das hätte ich in meinem jetzigen Leben nicht wissen KÖNNEN, ich war nie dort, ich kenne diese Person nicht.
Und wenn an dann z.b. in Geschichtsbüchern fündig wird.

Ich weiß nicht, ob man so lenken kann, dass man z.B. nicht miterlebt, wie man in dem dortigen Leben gestorben ist. Ich kenne es von persönlichen Berichten, dass das echt total unangenehm ist, das "nochmal" zu erleben. Wer da zart besaitet ist, den kanns schonmal heftig mitnehmen.

Hätte ich das Geld, bzw. wäre es mir das wert, dann würde ich es machen.

Aber ich meine schon zu wissen, dass das Sterben nur ein Übergang ist. Aber, na ja, das ist wieder ein anderes Thema #schein

17

"Aber ich meine schon zu wissen, dass das Sterben nur ein Übergang ist"

Und genau das würde ich für mich selbst auch gerne wissen.

20

Schau doch mal im "esoterikforum.at".

weiteren Kommentar laden
22

Hallo,

ich denke du solltest dich sehr gut beraten lassen. Ich habe selber zwar noch nie eine Rückführung gemacht, aber einige Erfahrung mit Hypnose.

So eine Rückführung scheint aber ein unglaublich intensives Erlebnis zu sein und nicht immer angenehm. Du solltest also darauf gefasst sein, dass es dich erst mal aus der Bahn werfen kann.

Generell würde ich sagen, dass viel über Empfehlungen von anderen Leuten läuft. Wenn du jemanden in deinem Bekanntenkreis mit Erfahrungen hast, frag dort einfach mal nach. Dann sind Vorgespräche auch immer eine gute Möglichkeit die Qualität festzustellen und auch zu schaun ob die Chemie stimmt.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung http://www.hypnovita.de/ empfehlen. Dort könntest du dir vielleicht auch vorab erstmal ein paar von deinen Fragen beantworten lassen.

Gruß

23

Danke !

Die Seite werde ich mir heute abend in Ruhe anschauen.

Top Diskussionen anzeigen