Autowerkstatt verlangt plötzlich mehr

Schlecht, dass ihr nur einen mündlichen Vertrag habt.
Ich kenne mich da mit der Rechtslage jetzt nicht aus, aber vielleicht könnt ihr euch ja mit dem Autohaus auf die Mitte einigen - also 260 € - ist ja auch schließlich der Fehler des Autohauses und die wollen ja auch keinen Kunden verlieren. Versuchen würde ich es. Viel Glück!

Warum 260 Euro, wenn sie sich in der Mitte treffen sollen?

Lg

War nicht die Rede von 520 € statt 200 €?

Doch, eben drum!

LG

Dann verstehe ich deine Frage nicht!

Sie will 200 zahlen, das Autohaus will 520 Euro.
Die Mitte ist doch nicht 260!

Ah ok, wenn man das so rechnet hast du recht, dann wären es 160 € mehr, also 360 € für die TE - richtig?. Aber so meinte ich das nicht, sondern die Mitte des Komplettpreises ;-)

Ich bin eben auch drauf gekommen, was Du meinst :)
Hälfte des Gesamtpreises finde ich bisschen frech, es wurden ja sicher Arbeiten im Wert von 520 Euro gemacht.
Den Voranschlag so stark zu überschreiten, ist natürlich auch nicht in Ordnung aber die TE hat ja nichts Schriftliches, um die Vereinbarung zu belegen...

LG

Sogesehen schon. Da die Werkstatt auch noch aus Kulanz (schreibt man das so #schein) die Arbeit gemacht hat, wäre es nur fair, das hatte ich im Beitrag übersehen.

sorry dass ich mich da einklinke, aber: wenn die Garantie des Herstellers ausgelaufen ist gibt es danach immer noch die Kulanzregelung seitens des Herstellers (spielt auch der km-stand eine Rolle).

Somit ist es KEINE Kulanz der Werkstatt!!! Und ich würde dieser auch was Husten ehrlich gesagt....

lg, Verena

Ja schon. Was mich nur wundert: wenn die Reparatur über die Garantieversicherung lief, hätte die TE eigentlich gar nichts zahlen müssen. Irgendwie merkwürdig!

360 Euro...?!? #kratz

Ich war in Mathe nie gut... #schein

Ich auch nicht aber ich hab es mir aufgemalt :)
Bei mir liegt die Mitte bei 360 Euro...

:-D

Das fuchst mich jetzt!
Also ich meine das so: vereinbart waren - fälschlicherweise - 200 €. Die Rechnung sieht jetzt aber 520 € vor. Die Mitte wäre also bei mir 260 €, wenn sich die TE und das Autohaus den Betrag teilt.
Meinst du was anderes? Das beschäftigt mich jetzt echt ;-)

Hallo,

520,00€ (Rechnung AH) ./. 200,00€ (vorher genannter Betrag) = 320,00€

davon die Hälfte = 160,00€

200,00€ (will TE zahlen) + 160,00€ (die Hälfte vom Rest ) = 360,00€

Verstanden?

LG

was hat die polizei mit zivilrecht zu tun...gar nix....die werkstatt hat ein pfandrecht und muss das auto ohne bezahlung nicht heraus geben.....

wenn man zivilrechtlich was zu klaeren hat dann entscheidet ein richter und kein polizist.....und das pfandrecht steht jeder werkstatt zu......

Top Diskussionen anzeigen