Führerschein in 10 Tagen ,ist das schaffbar?

hallo zusammen,
ich weiß nicht ob ich hier richtig bin,denke aber es passt ins "Allgemeines"

ich habe vor den FS klasse B zu machen

da ich ein kleinkind habe,und mein freund von 7:00-20:30 Arbeiten ist habe ich wenig Zeit um den Fs auf normaler weisse zu machen.

Ich bin dann auf eine Fahrschuhle in meiner nähe gekommen die ein FS in 10 Tage anbietet.

Mein Freund würde ich für die 10 Tage Urlaub nehmen ,das ich mich voll auf den FS konzentrieren kann.

Hat einer erfahrungen mit so einem Schnellkurs?
Ist es überhaupt realistich es zu schaffen??

Freue mich über eure Antworten

So ein Angebot hatte meine Tochter angenommen.Das ist 10 Tage nur Theorie von 8 bis 16 Uhr. Gefahren wurde bei ihr erst nach bestandener Prüfung.Da der Fahrlehrer auch nicht immer Zeit hatte, hat sie ca 3 Monate gebraucht für alles.

VG 280869

also da steht

das es am 18.2 startet , thorieprüfung ist 1 tag vor der praktichen

theorie und gefahren wir ab den 1.ten und das jeden tag.

und nach 10 tagen ist es vorbei

http://www.fahrschulteam.com/fuehrerschein/10-tage-schnellkurs.html

Möglich ist es - aber wohl eher nicht besonders sinnvoll.

Solltest Du mit den praktischen Pflichtstunden nicht auskommen dauert es ja schon länger.

Ich würde das lieber am Wochenende machen oder Vormittags, sofern Dein Kind schon betreut wird.

Aber versuch's, vielleicht klappt es.

LG, katzz

Hallo,

mein Neffe hat es in 6 Wochen Sommerferien geschafft.

GLG

Hallo,

doch, sowas geht!

Ich habe meinen Führerschein damals bei einer Fahrschule gemacht, die Ferienfahrschulkurse anboten. ich dneek, das waren auch so 10-14 Tage.

Da haben reihenweise Leute iren Führerschein gemacht/geschafft. Und die Prüfung wird ja ganz genau so abgelegt, wie alle anderen das auch machen.

LG
donaldine1

Hallo,

die Sperre gibt es aber erst, wenn man die Prüfung 3x nicht bestanden hat, oder?

Oh, da hab ich ungeschickt formuliert.

Ich meinte eigentlich, dass man ca. 2 oder 3 Wochen warten muss, bis man die Prüfung neu versuchen kann.

Also heute durchfallen, morgen noch mal probieren geht nicht.

Bei einem 10-Tagesführerschein durchaus auch zu bedenken.

Jetzt verstehe ich :-)
Theorie-Prüfung war bei mir damals eh bloß einmal die Woche, war man durchgefallen, musste man nochmal ne Woche warten...klar, dann wird der zehn-Tage-Plan sofort durcheinander gebracht, aber mir gefällt sowas sowieso nicht...zuviel Input für die kurze Zeit.

Es gibt überhaupt keine sperre mehr!

Sorry, ungeschickt ausgedrückt. Ich meinte mit Sperre die Wartezeit.

Wenn man durch die Prüfung fällt, muss man zwei Wochen warten, bis man neu probieren kann.

Bei 10 Tagen, könnte das eng werden.

Hallo.

Ja, das ist machbar.
Meine Oma hat einen solchen Crash-Kurs Mitte der 70er gemacht, und auch zwei meiner Freunde hatten keine Probleme, innerhalb von zehn Tagen den Führerschein zu erlangen.

Für mich persönlich wäre es nichts gewesen.

Aber die Frage war ja, ob es zu schaffen sei.

Die Frage ist auch: was hat sich seit den 70ern verändert?

Meine Tante hatte noch gar keine Autobahnstunden, weil es in ihrer Nähe noch keine Autobahn gab.

Wenn andere aus den 70ern berichten, wie schnell sie es geschafft haben oder ihre wenigen Stunden aufzählen, dann stellt sich heraus, dass sie noch gar keine Pflichtstunden hatten.

Top Diskussionen anzeigen