Ich könnte schwören es war jemand im Haus...

Hallo!

Mir ist letzte Nacht etwas unheimliches passiert und ich zweifle im Moment an mir selber.
Ich bin aufgewacht, weil ich Geräusche gehört habe, die sich anhörten als ob etwas die Treppe runterfällt (wir haben eine alte Holztreppe). Davon bin ich richtig aufgeschreckt.
Ich bin dann aufgestanden und habe Licht im Treppenhaus gemacht, aber da war nichts. Ich bin dann runter gegangen, aber auch unten in der Küche und Wohnzimmer war nichts.

Daraufhin bin ich wieder ins Bett gegangen, konnte aber nicht mehr einschlafen. Ca 20 Minuten später wieder Geräusche. Diesmal hörte sich es so an, als ob unser Schrubber ein paar Stufen der Kellertreppe runterfällt (unser Schrubber steht auf der obersten Stufe der Kellertreppe). Die Kellertreppe ist aus Stein. Dann ein Rumoren und kurz darauf hörte es sich so an, als ob unten im Haus Türen geöffnet werden. Dann war nichts mehr.

Ich habe wirklich gedacht wir haben Einbrecher im Haus, die durch den Keller gekommen sind. Ich habe mich aber nicht mehr getraut nachzusehen, und habe abgewartet bis es hell wird. Bei uns in der Gegend wird im Moment viel eingebrochen. Erst vorgestern eine Straße weiter.
Nachdem aufstehen habe ich nichts auffälliges entdecken können. Die Balkontür und Kellertür verschlossen. Es ist auch nichts weg. Ich zweifle nun wirklich an mir selber (der Schrubber war übrigens nicht umgefallen und stand an seinem Platz).

Wir haben zwar auch zwei Katzen, aber wenn die mal was umwerfen rumpelt es nur einmal und nicht mehrmals. Und dann hätte ja auch was umgeworfen sein müssen-wie zB ein Blumentopf von der Fensterbank oder ähnliches. Da war aber nichts.

Aber ich war ja auch wach-geträumt haben kann ich also auch nicht. Was war das bloß?

Ich gebe ehrlich zu mich gruselt es schon ein bisschen vor nächster Nacht... #zitter

VG
Neddie

1

Hallo Neddie

unser früherer Nachbar hat mal so etwas erzählt: Wir waren im Urlaub, und er hat auf unserer Terrasse lautes Krachen gehört. Er ist dann mit seiner Pistole zu uns rübergeschlichen (Die Häuser sind aneinander gebaut) und wollte den Einbrecher stellen, aber da war niemand.
Es war auch nichts umgefallen, es war niemand eingebrochen, sehr mysteriös.
Wir vermuten, dass eine streunende Katze auf die Lehne eines Balkonstuhls gesprungen ist, der Stuhl ist gekippt, die metallene Lehne ans Metallregal dahinter geschlagen (der Lärm, der zu hören war), dadurch ist die Katze erschrocken und weggesprungen, und der Stuhl kippte zurück in die ursprüngliche Lage.

Vielleicht waren es bei dir auch Katzen, die irgendwas aneinander"geschlagen" haben, was aber wieder in die ursprüngliche Lage zurückkippen konnte.
Oder es war ein sehr lebhafter Traum, ich habe auch schon Geräusche geträumt und war nach dem Aufwachen überzeugt, sie wären real gewesen - aber wenn mein Mann nicht daheim ist, kann er nicht neben mir schnarchen *g*.

LG Irene

2

hallo,

als mein sohn ein baby war, war ich gezwungernmaßen nächtelang stundenlang wach. udn mein mann meinte immer, er sei ständig mit uns wach gewesen. konnte sich nicht erinnern, dass er zwischendurch schnarchend neben mir lag. und auch ich selber habe schon gedacht, dass ich ewig wach war, aber zwischendurch tatsächlich eigentlich geschlafen habe.

wenn du allerdings wirkloch angst hast, dann tu etwas dagegen. bau einfach paar dinge so, dass ein einbruch auf jeden fall bemerkt wird. leg das handy mit notruf direktwahl neben dich. meinetwegen hol die kinder zu dir ins bett. vielleicht helfen diese maßnahmen allein, dass du dich wohler fühlst.

als mein sohn klein war und mein mann unter der woche oft nicht da, habe ich 1-2 mal nachts die schere unter meine matratze geschoben. in unserem haus wohnte ein sehr merkwürdiger typ der oft durch die flure schlicht. und diese simple schere und das handy auf notruf haben mich ruhiger schlafen lassen. am morgen hab ich über mich selbst gelacht, aber im dunkeln sieht die welt ja immer ein wenig anders aus#schein

3

Du glaubtest, es würde gerade eingebrochen?

War kein Telefon zur Hand um die Polizei zu rufen?

Wenn Du das nicht machst, dann hast Du doch Deine Gründe hierfür.

4

Irgendwie macht mir das Angst, ich bin nämlich auch gerade alleine, weil mein Mann zum Spieleabend ist.

Ich weiß nämlich damals noch, wir hatten noch keine Kinder und im jetzigen Kinderzimmer stand der PC. Nachts war mein Mann noch davor und ich lag gerade im Bett und meine Augen sind gerade zugefallen.
Auf einmal höre ich wie jemand versucht hat die Wohnungstür zu öffnen.
Ich dachte nur mein Mann? Wann war er den weg? Ich hatte doch nur kurz meine Augen zu, oder? Warum kriegt er den die Tür nicht auf?

Das ganze hatte mir ein bisschen Angst gemacht und plötzlich kommt mein Mann aus den PC-Raum, weil er dachte ich wäre an der Tür, doch er sah mich dann im Bett liegen. Da bekam ich dann noch mehr Angst.

Er schaute durch den Türspion, öffnete dann die Tür und es stellte sich heraus das es der Nachbar von oben war der gerade nach Hause kam und dachte er wäre vor seiner Haustür im 5.Stock, er hat sich auch schon gewundert warum der Schlüssel nicht passte.

5

Einbrecher werden es ja wohl nicht gewesen sein, wenn alle Türen verschlossen waren und nichts gestohlen wurde. Wäre es möglich, dass die Geräusche von draußen kamen und du sie fälschlicherweise als aus dem Haus kommend eingeordnet hast? Oder haben die Katzen vielleicht doch was umgeworfen, was dir auf den ersten Blick nicht aufgefallen ist?

6

Guten morgen,
das kenne ich. Allerdings höre ich unsere Klingel. Ich höre mitten im schlaf die klingel steh auf und mach die Tür auf. Ich bin dabei hellwach und weiß was ich tue und gehört habe. Heute morgen um 20 nach 5 auch wieder. Ich höre die Klingel steh auf geh zur Tür und mach auf. Mein Mann hats heute das erste mal mitbekommen (sonst war das wenn ich nach der ersten Flasche vom kleinen noch mal geschlafen habe) und hat gedacht ich schlafwandel.

Und ich höre öfter mal wie der Kühlschrank auf und zu geht. Oder das jemand in der Wohnung ist...

Ich hab deswegen neben meinem Bett mein Handy und meine alten Schlagzeugstiks liegen. Und wir stellen die Klingel heute abend um. Und morgen lassen wir uns was einfallen.

7

Hallo,

Holz arbeitet.

D.h. es merkt sich Schritte.

Ich habe z.B. lange Zeit noch das typische Knarzen gehört, wie mein Kater über die Schwelle ging, auch als er längst gestorben war.

Und manchmal träumt man auch Dinge und ist danach überzeugt, dass es Realität war.

Aus diesem Grund hatte ich eine Weile auch mein Handy unter dem Kopfkissen, damit ich gleich die Polizei rufen kann #augen

GLG

8

Letzte Nacht waren hier auch komische Geräusche und es hat sich nachher herausgestellt dass es der gefrorene Schnee war der vom Dach gerutscht ist. Ein Höllenlärm!

9

Lass dich doch von der Polizei beraten, wie ihr euer Haus (und euch) besser absichern könnt. Das hilft dir bestimmt, dich wieder wohler zu fühlen.

Top Diskussionen anzeigen