Alles wird teurer wo führt das noch hin ????!!!

Nein, es geht mir nicht so. Ich kann mir von allem mehr leisten als meine Eltern vor 30, 40 Jahren - obwohl das Einkommen vergleichbar war.

"die Lohnkurve der letzten Jahre bei einem Großteil der Bevölkerung in etwa auf einem Level bleibt, bei den Lebenshaltungskosten die Kurve aber steil nach oben steigt. "

Von einem definierten Zeitraum habe ich nichts gelesen.

Ich spüre auch sonst keine steile Kurve bei den Lebenshaltungskosten - abgesehen von Energiekosten.

>>Die Schere zwischen Arm und Reich grätscht immer weiter auseinander. Eine gesunde Mittelschicht wird es in Bälde evtl. gar nicht mehr geben...<<

In den Statistiken mit den Durchschnittseinkommen ist diese Grätsche aber nicht ersichtlich.

Die würde ich gerne mal sehen. Hast Du eine Quellenangabe?

damit meinte ich die Pauschalangabe, die sich Durchschnitt nennt. Wenn im Durchschnitt die Einkünfte gestiegen sind, dann ist das eben im Durchschnitt
http://de.statista.com/themen/293/durchschnittseinkommen/#chapter1

>>Sehen nun einige Menschen einfach alles nur zu schwarz, oder nicht doch einige sog. "Fachleute" viel zu rosig, weil sie ja selbst noch auf dem Sonnendeck stehen, und nicht sehen müssen (WOLLEN) wie der Rest.....rudert? <<

die einen sehen es nüchtern und die anderen zu rosig, aus den von dir genannten Gründen

Was macht denn der Staat mit uns?

Fakt ist die Ansprüche steigen.

LG

Das ist wahr.
Ich mag das Beispiel kaum noch nennen aber mein Vater hat vor ca. 50 Jahren in einem gut bezahlten Angestelltenjob in der Stunde etwa den Wert eines BROTES verdient....

Top Diskussionen anzeigen