Nervt Euch dieses allgewärtige Smartphone rumgedaddel auch so? ;-)

In letzter Zeit fällt es mir immer mehr auf, dass die Smartphone-Hersteller ihre Telefone anscheinend mit Sekundenkleber versehen oder was ist der Grund, das einige Personen diese Dinger fast nie mehr aus der Hand legen. ;-)

Ich habe eine Arbeitskollegin die ihr IPhone immer in der Hand hat, wann immer sie eine Hand erübrigen kann. Dauernd wird getextet, gesurft, geskypt, gewasauchimmert...
Ich hab schon Witze darüber gemacht, sie hat gelacht und dann ihrem Freund per SMS geantwortet. #aerger

Eine andere Freundin meinte auch "Ich legs gleich weg, muss nur schnell noch XY antworten, sie ist gerade online!" sprachs #bla #bla #bla und war weitere 20 min nicht ansprechbar. #gaehn

Insgesamt scheinen heute fast alle Personen ständig unglaublich wichtige Business-Entscheidungen treffen zu müssen, jederzeit, kaum bimmelt das Ding springen sie auf und weg sind sie...
Ist das bei Euch auch so? Oder sind nur meine Freunde/Kollegen/Verwandten so?
Je mehr meiner Freunde und Verwandten diese Smartphones haben, desto mehr nervt es mich...manchmal hab ich das Gefühl Selbstgespräche zu führen. #heul

Einer der wenigen Smartphoner, der es bleiben lässt ist man Mann #verliebt, der nutzt sein Telefon immernoch hauptsächlich zum Telefonieren und SMSen. Seine Emails können meistens auch noch ein bisschen warten und wer was will ruft an.

Gruss
Rine, #winke (die bestimmt irgendwann auch von der Smartphone-Manie eingeholt wird, aber bis jetzt mit ihrem Normalo-Handy noch ganz zufrieden ist.)

2

Insgesamt scheinen heute fast alle Personen ständig unglaublich wichtige Business-Entscheidungen treffen zu müssen ....

Wer jederzeit erreichbar sein muss, gehört zum Dienstpersonal....

Hab ich schon öfter angebracht, die Gesichter sind immer sehr erstaunt.

LG Moni

10

sehr schön, den werde ich mir merken und bei Gelegenheit mal anbringen!

#winke

31

"Hab ich schon öfter angebracht, die Gesichter sind immer sehr erstaunt."

Kann ich mir vorstellen, denn die Praxis zeigt wohl eher das Gegenteil.

In den meisten Firmen, die ich kenne, erwartet man eine ständige Erreichbarkeit nur von den Entscheidungsträgern (Abteilungsleiter aufwärts).

Trotzdem denke ich, dass mittlerweile 90 Prozent aller Smartphone- User das Gerät hauptsächlich privat nutzen.

1

<<<Nervt Euch dieses allgewärtige Smartphone rumgedaddel auch so? ;-) >>

Nö.

LG

3

Hallo,

da muss ich dir voll und ganz recht geben.

Wir hatten vom Kindergarten aus einen Gottesdienst. Neben mir in der Bank eine Mutter, die - kaum das sie saß - ihr Iphone auspackte und den gesamten Gottesdienst über am rumwerkeln war.

Die Leute um mich rum, haben die Dinger auch ständig in der Hand.

Im Krankenhaus
Im Kindergarten
Auf der Arbeit
Im Supermarkt

Einfach überall.

Mensch, da frage ich mich, wie die Menschheit solange ohne IPhones überleben konnte.

Was hat man früher nur gemacht?

LG Heike

4

Was hat man früher nur gemacht?

Was ganz Schlimmes :-p Man hat sich mit den Leuten unterhalten:-p
LG Moni

7

Hallo

Schlimme Zeit, man musste sie Anrufen ;-)

Kann mir mein Leben ohne Smartphone nicht mehr Vorstellen #schein

Saludo Mela

weitere Kommentare laden
5

Hallo

Wir Outen uns, wir sind eine Smartphone Familie, wir haben 8 Smartphone bei 6 Personen

Sogar meine Tochter 9 Jahre hat eins #schein

Wenn ich Morgens um 6h Aufstehe , als erstes Wc, dann Küche Schulessen und Frühstück machen. Gleichzeitig wird mein Smartphone Angemacht

Bis um 7.30h habe ich dann Zeit ( bis die Schulkinder ) Geweckt werden müssen, bis dato wird geschaut was kam an Mail, Whatsapp , Facebook und wie das Wetter wird

Wenn es Geräusche von sich gibt, schaue ich auch gleich drauf, könnte ja Wichtig sein #schein

zu 90% wird auch gleich geantwortet

Telefonieren tue ich nur in wichtigen Notfällen, und wenn es nicht anders geht

Ja , bin Smartphone Süchtig #schein#schock

Saludo

6

Ich bin ganz froh, wenn einer anfängt zu 'daddeln'.

Dann kann ich selbst schnell Mails checken, Whatsappen, smsen, facebooken oder xingen.

8

#pro

13

Und wozu trifft man sich dann, wenn man dafür eigentlich ja gar keine Zeit hat, weil man das alles tun muß?

weitere Kommentare laden
9

Es nervt mich nur, wenn ich mich eigentlich gerne unterhalten möchte. Dann finde ich meinen Gegenüber extremst unhöflich mit der Daddelei. Mein Bruder ist so ein Schätzchen. Ich glaube, dem muss man das Ding von der Hand operieren #augen

Ich selber bin da weniger freaky..liegt aber auch an meinem Mangel an technischem Verständnis *gg* Bin schon froh, wenn dat Dingen nicht explodiert bei meiner unsachgemäßen Behandlung#schein

Die Handy - Manie gabs aber auch schon vor dem Smartphone - Alter. Ich erinnere mich an meine Freundin, die als erste Amtshandlung immer zuerst ihr Handy auf dem Tisch platzierte. Und wärend des Gesprächs immerfort verstohlen aufs Display schielte. Ich befürchtete stets, dasss sich irgendwann ihr Sehnerv verkürzen könnte, wenn sie weiter so schielt.

Das ist nun knapp 20 Jahre her. :-)

Gruss
agostea

12

ja das ist es eben, wenn jemand jede seiner freien Minuten mit dem Ding in der Hand verbringen will, soll er doch. Wenn man aber zu zweit was macht oder man gerade zum schnacken zusammensitzt, finde ich das echt anstrengend, wenn jemand dauernd drauf"schielt", ob eine neue mail da ist, facebook einträge etc.

Ich werd wohl alt....

14

Ja, das sehe ich genauso wie du.

Eine Situation noch:

Weihnachten. Nettes Zusammensitzen am Tisch, gutes Essen, gelöste Stimmung...einer packts Phone aus - schwupp - hatten alle ihrs in der Hand und es wurde gefachsimpelt, Bilder hin und hergeschickt...wat weiss ich. Echt Slapstick.#klatsch:-)

weiteren Kommentar laden
11

Das war auch schon mit normalen Handys so.
Im Freundeskreis hält es sich noch in Grenzen, einige stellen es einfach ab, wenn man sich trifft.
Aber im Prinzip sehe ich das genauso wie du.

##
Ist das bei Euch auch so? Oder sind nur meine Freunde/Kollegen/Verwandten so?
Je mehr meiner Freunde und Verwandten diese Smartphones haben, desto mehr nervt es mich...manchmal hab ich das Gefühl Selbstgespräche zu führen. #heul
##
Ja, komisch, daß der Anrufer immer der wichtigere Gesprächspartner ist als der, der direkt neben einem steht/sitzt.
Manche machen sich auch echt zum Sklaven ihres Telefons.

17

##
Ich habe eine Arbeitskollegin die ihr IPhone immer in der Hand hat, wann immer sie eine Hand erübrigen kann. Dauernd wird getextet, gesurft, geskypt, gewasauchimmert...
Ich hab schon Witze darüber gemacht, sie hat gelacht und dann ihrem Freund per SMS geantwortet. #aerger

Eine andere Freundin meinte auch "Ich legs gleich weg, muss nur schnell noch XY antworten, sie ist gerade online!" sprachs #bla #bla #bla und war weitere 20 min nicht ansprechbar. #gaehn
##
Ich verstehe nicht, warum jeder andere, der an dem Teil hängt oberste Priorität hat, aber nicht derjenige, der direkt neben einem ist, den man womöglich selbst besucht.
Warum besucht man sich denn dann überhaupt noch, wenn man sich gar nicht unterhalten kann, weil man ja simsen muß, online sein, chatten und die ganzen Freundinnengelabermails abrufen?

22

Hallo,

nerven tut es mich nicht. Da ich aber so schon oft genug im Internet bin, will ich die restliche Zeit nicht auch ständig "verfügbar" sein. Wenn ich außerdem sehe, dass von jedem "Event" ein Foto bei facebook hochgeladen wird und wenns nur um den Kauf von klopapier bei dm geht;-) - ne, das muss ich niemandem zumuten.

vg, m.

Top Diskussionen anzeigen