Kind verletzt im Geschäft - Entschädigung? - lang- Seite: 4

Sehe ich auch so.

Wo waren die Elterm deren.Pflicht es ist aufzupassen?!

Sagt dir der Begriff "Aufsichtspflicht" was???

Ja, wenn die Eltern ihr fast 3jähriges Kind vorlaufen lassen, dann müssen sie aber auch damit rechnen, dass solche Umfälle passieren. Dass er der Technik noch nicht gewachsen ist, hat sich ja gezeigt.

Ach, die Erklärung ist rechtlich verbindlich?
Wenn der Radius solche Unfälle ermöglicht, ist er zu groß für das Alter oder den Entwicklungsstand des Kindes.

Sofort an eine engagierte Anwältin übergeben.

i.V.f.M. H.H.

hehehe

jetzt hab ich doch gelacht...

bist bös!!

#schein

Bei Verdacht auf Gehirnerschütterung wird er 24 bis 48 Stunden im Krankenhaus beobachtet. Es gibt ja keinen eindeutigen Test auf Gehirnerschütterung. Sie hat ihn untersucht und er war fit. Sie muss uns aber eben empfehlen, ihn 24 Stunden im Krankenhaus beobachten zu lassen.

Es ist doch nichts passiert.

Wo wart ihr denn so lange, dass die Schranke gleich 2x auf dein Kind sausen konnte? Aufsichtspflicht? Schonmal gehört?

Gruss
agostea

Wir waren keine 2 meter hinter ihm, sind sofort losgerannt, als er den ersten Schlag bekommen hat, aber die Schranke war so schnell, auch wenn er an meiner Hand gelaufen wäre, hätte er einen Schlag abbekommen. Und das darf einfach nicht sein.

Ei, dann melde das der Geschäftsführung. Bzw dem Personal, was da rumläuft.

Aber eine Entschädigung wirst du nicht erwarten können.

Das will ich ja auch gar nicht, das hab ich im Betreff falsch formuliert. Ich möchte, dass die Firma weiß, dass die Schranke nicht richtig eingestellt ist. Wie mache ich das am Besten?

Ob die tatsächlich nicht richtig eingestellt ist, muss erstmal technisch überprüft werden.
Ich würde entweder anrufen und mir die Geschäftsleitung geben lassen, oder vor Ort das Personal bitten, diese Info weiterzugeben.
Ist dir das zu unsicher, dann schriftlich oder per Email darauf hinweisen.

Weißt du, was ich lustig finde?
Du beteuerst bei jeder kritischen Antwort, dass es dir ja gar nicht um einen (finanziellen) Vorteil geht, sondern nur darum, dass die gefährliche Schranke eingestellt wird.

Dann erklär doch aber mal bitte, wie du deine Frage "Entschädigung"? im Titel meinst?

Stimmt, jetzt wo du es sagst #gruebel

Jaja...

LG

Das habe ich falsch formuliert. Ich wusste nicht wie ich das schreiben sollte, eher ein Kommentar von der Geschäfstleitung dazu, da ist mir aber kein kurzes Wort eingefallen.

Mhm, hab ich mir gedacht...

Stimmt, ich verwechsele auch oft Kommentar und Entschädigung. Sozusagen ständig. Sind sich einfach zu ähnlich, diese verflixten Wörter.

Du auch? Ich dachte, das passiert nur mir #rofl

;-)

Top Diskussionen anzeigen