Kind verletzt im Geschäft - Entschädigung? - lang- Seite: 3

das apssiert bei uns nahezu täglich... da rennt immer mal einer den anderen um, rennt einer mit zu viel hast irgendwo gegen... wenn ich da jedesma das entsoprechende möbel oder kind wegschaffen wpllte hätte ich ne leere turnhalle und keine wohnung...

Das kann ich nur ganz dick und rot unterstreichen!!! Die meisten Kommentare hier sind für mich absolut nicht nachvollziehbar und teilweise zum fremdschämen.

Aber ich weiß schon: Hier bei urbia sind 99% vorausschauende Supermütter, die alles im Griff haben.

Linda

Wenn du Kinder hättest, fändest du das nicht witzig.

Naja so witzig finde ich das nicht, wenn ein kleiner Mann 2mal hintereinander irgendwas auf dem Kopf bekommt, was so weh tut, dass er weint.

Noch schlimmer finde ich, dass 62 Urbia User es genauso sehen wie du#schock

***Nein, wir wollen auf gar keinen Fall irgendwelche finanziellen Vorteile davon ziehen.***

Und warum steht dann in deiner Überschrift das Wort "Entschädigung"?

"Und warum steht dann in deiner Überschrift das Wort "Entschädigung"?"

Dass die TE darauf konsequent nicht antwortet, wird seinen Grund haben. ;-)

Die Antwort ist weiter unten #aha

dann schreib ne anonyme mitteilung und gut ists... aber erwarte nicht, dass sich jemand drum kümmert, denn die haben gewis anderes zu tun..

und wenn das so schlimm ist wird es anderen auch auffallen, die sich auch beschweren... hätte auch ne aldentür sein können die zu fällt, da kann man sich noch viel besser verletzen...

an welche art von "entschädigung" denkst du denn?!

Hallo,

ich habe meine Kinder in diesem Alter immer an die Hand genommen, eben weil ich weiß, dass diese Schranken unberechenbar sind.

Nicht böse sein, aber man kann's auch übertreiben. Erinnert mich an diese amerikanischen Gerichtsfälle...

LG
Karin

Ich würde einen Brief an die Geschäftsleitung schreiben und auf diesen Mangel hinweisen.

Natürlich hätte es dem Kleinen genutzt, wenn DU die Schranke gegen die Oberschenkel bekommen hättest statt ihm, den sie am Kopf getroffen hat.
Du wärst sicher dann auch nicht bis zum 2. Schließen der Schranke stehen geblieben.

Die linke Schranke hätte ich auf den Oberschenkel bekommen, aber die rechte hätte er trotzdem abbekommen, wenn ich ihn jetzt an der meiner rechten Hand gehabt hätte.

Nur, wenn Du Dich genau so ungeschickt angestellt hättest wie ein 2jähriges Kind.
Man kann als Erwachsener vorausschauend vorgehen und die Schranke "mit dem Körper abfangen".

Top Diskussionen anzeigen