Verrät die Polizei zu viel?

Naja, aber WENN die Täter dann wissen, dass man sie wegen des Handys hinterher ausfindig machen kann, dann werden vielleicht demnächst nicht mehr so viele Täter gefasst. Deshalb meine ich, es wär besser, wenn die Polizei nicht so viel über ihre Arbeitsweise verraten würde.

Vielleicht überlegt so mancher Täter auch ob es sich überhaupt lohnt, eine Straftat zu begehen.

Allerdings kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, dass es Täter abhält, weil wenn jemand nicht entdeckt werden will, und es schlau genug anstellt, schafft er/sie es auch.

Aber was weiß ich schon, was in einem Kriminellen vorgeht.

LG Bene

naja, vielleicht hat dies die gleiche Wirkung auf einige wie die Warnung, dass geblitzt wird: so wie der Autofahrer langsamer fahren wird, verzichtet der potenzielle Verbrecher auf seine Tat, weil er einsehen muss, dass die Chance straffrei davon zu kommen recht gering ist....

Kann zwar sein - vielleicht sind die Täter auch zu doof, daran zu denken, ihr Handy nicht mitzunehmen. Oder sie gucken eh keine Nachrichten und nur die gebildete Bevölkerung erfährt diese Informationen... #schein

ist doch sowieso bekannt und zählt unter allgemeinwissen....

jeder täter glaubt doch das er eh nicht erwischt wird sonst würde er keine taten begehen

schreckt die todesstrafe alle ab nicht zum mörder zu werden?

Ja, es ist bekannt und zählt unter Allgemeinwissen, weil es dauernd veröffentlicht wird, wie es funktioniert.

Ob die Todesstrafe abschreckt ist ja auch gar nicht die Frage, sondern, ob es den Tätern nicht leichter gemacht wird, Spuren zu verwischen und dadurch bessere Chance zu haben, nicht gefasst zu werden.

Das ist ein alter Hut und wer so dämlich ist, sein Handy überall mitzuschleppen, hat es nicht besser verdient!

Klar hat er's nicht besser verdient, aber wieso sollte man den dämlichen Deppen dann noch auf die Sprünge helfen, indem man es in den Medien breit tritt, wie der Kollege geschnappt wurde...?

Ich finde, man sollte sie mal schön ins Messer laufen lassen.

Wie gesagt: Es ist ein alter Hut! #gaehn

Ungefähr so, als würde man es als Neuigkeit verkaufen, dass die Polizei die Geschwindigkeit von Autos mittels Radarmessgerät überprüft. Es gibt trotzdem Leute, die meinen nicht erwischt zu werden...

"und wer so dämlich ist, sein Handy überall mitzuschleppen, hat es nicht besser verdient! "

Naja, ich kenne viele Leute, die ihr Handy überall mit hinschleppen. Genau genommen ist das ja auch der Sinn eines Handys #kratz

Wenn man allerdings vorhat, systematisch Autos auzuzünden, sollte man es aber tatsächlich daheim lassen oder ausschalten.

"Ich kann das auch nicht verstehen - es gibt so oft Medienberichte darüber, wie die Polizei gedenkt, einen gerade gesuchten mutmaßlichen Straftäter zu fassen #klatsch"

Du musst nicht alles glauben, was berichtet wird.
Es gehört zum Polizeialltag falsche Fährten zu legen.

#aha

Bedenklicher finde ich, dass in den Nachrichten erklärt wurde, wie die Autos angezündet wurden. Ich hätte bis dahin nicht gewußt, wie ich ein Auto zum Brennen bekommen. Jetzt weiß ich es.

Na dann bin ich froh, dass mein Bruder keine Kriminelle Energie hat, der hat mir schon zu Schulzeiten erzählt wie das geht #gruebel.

Wenn ich mir Gedanken darüber gemacht hätte, wäre mir sicher auch eine Idee gekommen.

Aber die in den Nachrichten erwähnte Methode war richtig einfach und da wäre ich nicht drauf gekommen. Sieht das nun der Falsche, probiert er es evtl. direkt mal aus.

Nö, die verraten nicht zuviel, denn jeder mit mehr Gehirnzellen als ein Bund Schnittlauch, sollte selbst darauf kommen das sowas möglich ist.
Ich für meinen Teil lasse immer mein Handy zuhause wenn ich plane Straftaten zu begehen....... :-p

solche Vollpfosten werden auch weiterhin ins Netz gehen.

Die, die ein bischen Grips unter der Schädeldecke haben, machen sich vorher schlau.

Dazu brauchts nicht unbedingt TV...

Ablenkung der Regierung. Wir alle haben doch längst GPS- und RFID Chips implantiert.

Top Diskussionen anzeigen