Fahren ohne Fahrschein - wer zahlt bei 13jähriger?

Hi

Dumm gelaufen.
ICH würds von meinem Geld bezahlen. Meinem Kind würd ich nichts vom Taschengeld abziehen, verlieren kann jeder mal etwas.
Ärgerlich, ist aber nun passiert.
Und dass die Eisenbahngesellschaft darauf besteht, finde ich logisch.

LG

Hälfte, Hälfte? Ich meine, sie hat geschusselt, man sollte schon auf seine Sachen aufpassen können ;-) Ich wäre jetzt nicht ganz so gemein, aber die Hälfte dürfte meine Tochter für Ihre Schusseligkeit schon dazu zahlen.

LG

>>>wer zahlt bei 13jähriger?<<<

Natürlich du, deine Tochter ist noch nicht volljährig und du bist dem Unternehmen gegenüber verantwortlich.
Wie du das im Innenverhältnis mit deiner Tochter regelst, ist deine Sache.

Finde ich eine recht komische Frage...

Natürlich MUSST Du zahlen. Deine Tochter ist der Definition nach schwarz gefahren und damit ist das Geld fällig.

Wie gesagt: Was du mit deiner Tochter "intern" ausmachst, ist deine Sache!

dann liess mal etwas über die Rechtsgrundlage nach von wegen 13jährige unerlaubt ohne Fahrschein gefahren.....

Dann hättste mal paar weniger Kinder bekommen............................

Das ist nun mal so.

Wow, suuupertolle Antwort. Wenn man nix Gescheites zu sagen hat gibt man einfach mal nen dummen Kommentar ab.

Ich versteh Dich nicht.

Willst Du jetzt Deiner Tochter die Zukunft verbauen?

Praktisch ist sie selbst verantwortlich - Moralisch allerdings Du!

Dann nochmal:

Du musst es nicht zahlen.

Deine Tochter ist zwar nicht voll geschäftsfähig und hat auch kein eigenes Einkommen, von daher kann sie es momentan nicht zahlen. Was aber nicht automatisch heißt, dass die Forderung unberechtigt ist bzw. nicht weiter verfolgt wird.

da sie auch noch nicht strafmündig ist können aber auch keine rechtlichen Schritte gegen sie eingeleitet werden.

Wär ja das gleiche wenn ein 9jähriges Kind irgendeinen Schaden anrichtet für den die Eltern nicht aufkommen müssen........dann steht auch nicht der Gerichtsvollzieher vor der Tür sobald das Kind 18 ist.

Hallo

Wenn ein Kind ein Auto zerkrazt, gibt es eine Haftpflichtversicherung

Du wirfst gerade zwei Dinge in einen Topf, die nichts miteinander zu tun haben.

eben - wenn die mich kontaktiert hätten als Erziehungsberechtigten, dann könnt ich es ja noch verstehen.

In der Mahnung die nun ankam steht halt Zahlung bis Ende dieser Woche, oder es werden gerichtliche Schritte eingeleitet.

Ich schrieb ja auch nie, dass ich es anders sehe als du, nur liegt die rechtliche Sache ein wenig anders.

Moralisch und erzieherisch gehen wir überein. ;-)

Dann verstehe ich deine Frage nicht wirklich. Wenn deine Tochter so rumschusselt und dauernd irgendwas verliert und nicht mal soviel Grips hat ihr Fahrrad abzuschließen, ist es allerhöchste Zeit für einen Denkzettel. Bei mir wären das dann wohl tatsächlich zwei Monate ohne Taschengeld, sofern sich das mit den 45 Euro deckt.

Top Diskussionen anzeigen