Nachbarin klaut Steine - wie vorgehen

Hallo,

wir haben eine ETW mit kleinem Garten. Über uns wohnt eine ältere Frau (Mieterin), recht schwerhörig, wie man dem Fernsehlärm entnehmen kann. Dies war dann auch der erste Knackpunkt.

Wir baten Sie höflichst, mit Hinweis auf Kopfhörer um etwas mehr Rücksicht.

Dann haben wir einiges an Sträuchern im Garten zurecht gestutzt, mit Zustimmung der Eigentümergemeinschaft. Der nächste Knackpunkt, passte ihr auch nicht, da jetzt die Vögel dort nicht mehr nisten konnten.

Dann bauten wir einen Geräteschuppen auf unserem Grundstück, alles mit Zustimmung. Passte ihr auch nicht.

Aktuell habe ich drei große Pflanzkästen im Garten, drumherum mit großen weißen Steinen verziert. Und diese Steine klaut sie regelmäßig. Nachweis vorhanden.

Unser Grundstück ist frei zugänglich, das Setzen eines Zaunes lohnt nicht.

Wie würdet ihr Vorgehen?
Ich möchte die Sache nicht weiter eskalieren, aber sie hat nichts auf unseren Grundstück verloren und die Steine, das ist schlichtweg Diebstahl, auch wenn der Betrag minimal ist.

Mit ihr reden wird wohl kaum was bringen, sie leugnet alles ab. Erfahrung der letzten Jahre...

Bin für Tipps dankbar.

Gruß
Beate

6

Ich würd ihr nen Sack der Steine kaufen und ihr bringen mit den Worten "Ich hab ihnen auch welche mitgebracht, hab gesehen, dass sie die auch schön finden"

1

Hi,

mir ist grad durch den Kopf geschossen: Kauf seeehr große Steine, viell erledigt sich das Problem von selbst, beim Heben ebendieser Steine-->Gaaanz schlechtes Karma!#klatsch#schein

Ne, im Ernst: sprich sie darauf an...wenn sie nicht darauf reagiert, dann kauf ihr doch so einen Sack Steine und stell ihn ihr vor die Tür. #schein

Ne, so wird das heute nix....mir ist warm!

Sorry, war keine große Hilfe..

LG, Mamutsch#schwitz

2

große Steine??

Hihi... die arme Alte. Nee, dann bich ich noch Schuld wenn se Rücken hat.

3

Schreib auf jeden Stein :"Geklaut bei Familie ***".
Ob sie die dann noch haben möchte?

:-p

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

jetzt mal ganz ehrlich, ich kann die alte Dame verstehen.

Was hast Du ihr denn alles "geklaut"?

1.tens : Ihr abendliches Fernseh gucken, was sie bestimmt schon seit etlichen Jahren so macht,

2.tens: die Sträucher ,die der alten Dame so wichtig waren, um die Vögelchen zu beobachten, weil sie wahrscheinlich alleine ist.

Und dann "meckerst" Du über ein paar Steine, die sie Dir weg nimmt?

Sieh drüber weg und bleib ruhig, Grüße sie freundlich und verträgt Euch.

Lg pinguin011

7

...um ehrlich zu sein..ich finde auch das Ihr die ältere Dame da wohl etwas zu sehr überfordert..klar..sie verhält sich in bezug auf die Steine nicht richtig..aber... für ihre schwerhörigkeit kann sie nichts..und da kommt ihr mit sowas neumodischem wie einen Kopfhörer (den sie wahrscheinlich gar nicht anschliessen kann...und wenn dann hört sie das telefon bestimmt nicht--.und verpasst ihre sozialen Kontakte die sie vielleicht anrufen)...dann nistet niemand mehr im Garten, weil die Bäume (sicherlich zu recht) von Euch niedergestutzt wurden.... ich denke es sind für sie genug veränderungen..
Alte Menschen brauchen gewohnheit...

Ich finde die Idee, ihr ein eigenes Säckchen mit Steinen zu schenken schön...! Hat sie einen Balkon? vielleicht kann sie sich ja ein Vogelhaus kaufen..damit sie dort Vögel sehen kann?

Bitte nicht böse verstehen...aber ich hab selber eine ältere Mutter..die sehr ähnlich veranlagt ist...und seien wir ehrlich.....die Welt geht doch davon nicht unter...! !

8

Ich sehe schon, ich muss die Situation ausführlicher schildern.

1. Es nisten noch genug Vögel bei uns. Schließlich hat sie dafür gesorgt.
Unmengen an Vogelfutter, Häuschen usw. horten sich auf ihrem Balkon. Unsere Terrasse ist regelmäßig zugeschissen.

2. Sie klaut die Steine nicht, weil sie ihr gefallen, sondern aus Boshaftigkeit.
Das gestrige Gespräch hats wieder gezeigt. Wir haben sie mit dem Beweis des Diebstahls konfrontiert, sie leugnet weiter. Sie hat die geklauten Steine auch nicht behalten, nein, 50 Meter weiter die Straße runter hat sie sie hingeworfen. Durch Zufall beim spazieren gehen entdeckt.

3. Dauern fallen Dinge von ihrem von Unrat übersäten Balkon runter.
Reißzwecken - gefunden im Schuh meiner Tochter, meines Mannes und im Fuss meines Mannes.
Lampen... zum Glück aus Plastik
Stöcke, Pflanztöpfe usw.

4. Am Wochenende hat sie die Luft aus dem Planschbecken gelassen

5. Ständig geistert sie auf unserer Terrasse rum. Die Spielkücke meiner Tochter lag an einem windstillen Tag auf der Erde, kaputt.

Ich möchte nicht wissen, was sie sonst alles tut, während wir tagsüber nicht da sind.

Sie ist boshaft und intrigant. Weiterhin hat sie ein enormes Alkoholproblem, aber das kläre ich gerade mit der Polizei. Aktenkundig, weil sie besoffen, die Nachbarskinder fast aus dem Leben gefegt hat, ist sie schon.

Also bitte nicht denken, die arme alte Frau. Nix da, diese Peacement-Politik haben wir jetzt 3 Jahre gefahren, es hat nix gebracht.

Wir haben uns dazu entschlossen, den nächsten Steindiebstahl anzuzeigen.
Basta.

Zuviele Dinge sind in den letzten 3 Jahren vorgefallen.

Gruß
Beate

9

Hallo!

So entstehen "Mißverständnisse", wenn man sowas (sind ja wichtige Info`s) nicht gleich schreibt ;-) Vorher hätte man wirklich denken können "Die arme alte Dame" usw. was sich so aber erledigt hat.
Alte Dame hin oder her, aber Boshaftigkeit usw. gehen ja gar nicht und da würde ich auch irgendwann mal die Krise kriegen.

Und warum lohnt sich ein Zaun nicht? Zumindest so, dass die Dame nicht mehr bei euch rumschleichen kann.

Wie alt ist sie denn ungefähr (habe gerade böse Gedanken #schein)?

LG

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen