Freund liegt im künstlichen Koma - wie verhalten?

Ganz ehrlich,wenns ein guter Freund ist würde ich keinen Brief schreiben,sondern selbst vorbei gehen,Brief wäre mir zu unpersönlich

Hallo

Ganz ehrlich ?

Wenn jemand in unseren Freundeskreis so etwas passieren würde, dann würde niemand auf die Idee kommen einen Brief zu schreiben.

Sie würden persönlich vor der Tür stehen, ihr Mitgefühl ausdrücken und ihre Hilfe anbieten.

LG und alles Gute für euren Freund

Hallo, ich werde die weder raten das persönlich oder via Brief zu machen, da ich euch und auch die betroffenen nicht kenne!

Aber ich kann Raten auf euer Gefühl zu hören, denn ihr kennt eure Freunde am besten und wisst was in der Situation vielleicht angenehmer wäre!

Alles gute!

PS: und sprecht euch bitte mit den anderen Freunden ab, nicht dass immer alle auf einmal vor der Türe stehen. :-)#klee#klee#klee

HI,

das tut mir leid.

Bei der Familie eines guten Freundes würde ich anrufen und Hilfe anbieten.

Lg und alles Gute

Nic

dann mach doch zweierlei:

Schreib einen Brief und übergib ihn ihr mit lieben Worten und dann geht ihr wieder

oder

schreib einen Brief, werf ihn ein und ruf abends an.

Du grübelst mir aber ehrlich gesagt zu lange #gruebel

Lg nic

Ich würde was zu Essen vorbeibringen.

An der Tür merkt Ihr doch, ob Ihr Willkommen seid oder nicht und könnt ggf. direkt wieder gehen.
Ihr könntet auch Blumen ins Krankenhaus bringen mit einer netten Karte, darüber freut sie sich bestimmt.

Ihr drückt Euch. Mir hätte sehr geholfen, dass einfach jemand KOMMT und sich nicht hinter Karten oder SMS versteckt.

ja, die sms variante ist ja immer besonders schön #schein

"und reden, als selbst zuhause Besuch empfangen!"

#pro

Hallo!

Meiner Mutter ist das selbe vor 2 Jahren passiert.
Mir persönlich hat es geholfen, wenn mal jemand anders in Krankenhaus gefahren ist, um sie zu besuchen.
Man hat ja nicht immer Zeit, aber dann doch ein schlechtes Gewissen, wenn man nicht da war.

Lg und alles Gute für Deinen Bekannten

Top Diskussionen anzeigen