Geld-Geschenk für Nachbarn (wie viel)?

Guten Morgen!

Wir sind am Montag zum 40. Geburtstag eines Nachbarn eingeladen. Lockere (Steh-)Party in einer Kneipe/Gaststätte.

Er wünscht sich Geld (der obligatorische Spruch in der Einladungs-Karte ;-)), deshalb meine Frage: wie viel ist denn üblich/angemessen? Im Familien- und Freundeskreis würde sich diese gar nicht stellen, aber da wir außer ein wenig small talk hin und wieder überhaupt nichts miteinander zu tun haben, möchten wir's halt auch nicht "übertreiben". Werden eine nette Flasche Wein abfüllen lassen, um nicht nur den Umschlag zu überreichen- wie viel Geld legt man denn dann noch in die Karte #gruebel?

#danke für Eure Meinung & liebe Grüße!

Kathrin

wenn jemand in einer kneipe feiert und sich geld wünscht, dann gehe ich davon aus, daß er die "einnahmen" zur deckung der Ausgaben nutzen möchte und sich also prektisch "die fier" wünscht.
daher würde ich überschlagen, was ich/ wir verbrauchen werden und mich in etwa daran orientieren

Wir waren im Sommer zum 50. des Nachbarn eingeladen.

Wir haben eine Flasche guten Wein gekauft und an diese eine Karte mit 20,- Euro dran gemacht. Bissi Folie drumrum, fertig.

LG

Kerstin

Wollt Ihr denn da hingehen?

Ich schwatze auch oft mit meinen Nachbarn, aber zu einem Geburststag hat mich da noch keiner eingeladen, das ist doch familienintern.

Hi,

finde ich selbst seltsam, dass sich erwachsene Menschen Geld wünschen ... aber egal. Ich würde vielleicht 10-15€ schenken, dazu noch den Wein. Aber begeistert wäre ich nicht!
GLG
Miss Mary

Zwischen 20 und 50 Euro, je nachdem wie ihr situiert seid.

Gruß

Manavgat

Ich würde ihm 20 EUR schenken.

Top Diskussionen anzeigen