Seltsame Nachbarskinder....machen mir langsam Angst

Du hast in Deinem Ausgangbeitrag nur von Zettelchen verteilen und Kreidebildern gesprochen. Darauf bezog sich meine Antwort.

Alle Sachen, die Du jetzt aufzählst sind Straftaten. Das würde ich bei der Polizei (nicht beim Jugendamt) sofort anzeigen.

Ich gebe zu, ich hatte den Ausgangsthread nicht ganz bis zum Ende gelesen.

Aber selbst hier:

Wer sagt, dass sie den Hund wirklich stehlen wollten ?

Übern Zaun klezttern und Ponyreiten, mein Gott, klar ist das verboten.

Aber hey, waren wir mal alle jung ?

Ich darf gar nicht schreiben, was ich als Kind so alles angestellt habe...#nanana

Sie hatten ihn schon aufm Arm und die Nachbarin angeschrien. O-Ton:

"Halt die Fre**** Schl**** das ist mein Hund ich hab den ja da gefunden" und wollte übern Zaun zurück klettern.

Gut. dann sind wir anderer Meinung.

Ich kann an Zettel verteilen und Kreidebildern nichts Schlimmes finden.

Die Sachen, die die TE noch nachgeschoben hat, gehen natürlich gar nicht.
Aber da habe ich das Gefühl, dass das alles auf Hörensagen beruht, keine konkreten Beweise vorliegen, vielleicht alles nur Nachbarschaftstratsch ist.

Hallo delfinchen,

ich stimme dir ja in allem zu, aber hättest du ernsthaft Angst vor den "Drohungen" (ja, sicher sind es theoretisch Drohungen) von 10- und 12jährigen Mädchen?

LG,
J.

Wenn die Mädels in dem Alter schon so sind wie sie sind und die Eltern nicht reagieren, dann warte mal 4/5 Jahre weiter, dann werden aus den Drohungen eventuell Taten.

Das ist mir durchaus klar, aber man kann schlecht zur Polizei gehen und sagen "ich möchte bitte eine Tat anzeigen, die in 4/5 Jahren passieren wird". #aha

Immerhin haben sie sich bereits am Eigentum vergriffen...

Hallo,
lieber das Jugendamt einmal zuviel rufen,als einmal zu wenig.
Es besteht sicherlich keine Kindeswohlgefährdung,doch ein Erziehungsproblem, dass langsam Übermaß annimmt.

Hallo,

da fällt mir leider auch nichts ein, wenn sich die Eltern nicht kooperativ verhalten.

Daher Jugendamt und Polizei einschalten - Maschendrahtzaun aufbrechen ist Hausfriedensbruch. Selbst wenn die Kinder noch nicht strafmündig sind, wird die "Anzeige" ans Jugendamt weitergeleitet.

Alles Gute,
delfinchen

Hallo!

Ich würde es der Polizei melden und fragen, ob du das Verhalten der Kinder auch gleichzeitig beim Jugendamt melden sollst.

LG littlleight

Top Diskussionen anzeigen