14

ja, es ist alles bestens bei dir... seit wann.. seit gestern?

schon vergessen, was du vorige woche geschrieben hast?

du sprichst deutliche worte...
"Und mal auf Deutsch: ES KOTZT MICH AN!" du bist von deinen kindern "genervt"

du bist überfordert und ich möchte euer geplärre auch nicht tgl. ertragen müssen. was ist mit kindergarten.. gibt es bei euch keinen?

http://www.urbia.de/archiv/forum/th-3506983/uche-DRINGEND-Erziehungstipps-3-Jahre-und-2-Jahre.html

15

Sag mal spinnst du???

16

Hhmmm... das wirft evtl. ein anderes Bild auf das Ganze! #gruebel

Vielleicht schimpft die TE desöfteren laut mit ihren Kindern, was besagte Nachbarin dann mitbekommt?

2 so kleine Kinder werden natürlich auch nicht immer lautlos sein, das ist ja normal.
Die Nachbarin scheint sich daran zu stören.

Was die TE in der vorigen Diskussion geschildert hat, ist m.E. völlig normal bei Kindern in dem Alter!

Zumindest die ältere Tochter müsste ja aber (bald) im Kindergarten sein.

Da die Wohnung anscheinend eh zu klein ist, würde ich mir an ihrer Stelle eine andere suchen, dann hat sich das Problem mit dieser Nachbarin auch erledigt.

weitere Kommentare laden
22

Danke an Alle die ein paar Zeilen geschrieben haben :-)

...und entschuldigung an Alle, dass ich irgendwann mal einen Post eröffnet habe, weil meine Kinder in der Trotzphase schwierig sind. Aber bestimmt bist du nicht alleinerziehend lieber "roter Kussmund"... Viel Dpass noch...

23

Oh je - ja "nette" Nachbarn können einem das Leben echt zur Hölle machen. Erstmal würde ich vom Anwalt einen Brief an diese "nette" Dame schicken lassen, in dem steht, dass sie bei nochmaligem, grundsosen Anschwärzen beim JA eine Anzeige wegen falscher und übler Nachrede bekommen würde und was das für sie bedeuten wird. Und ansonsten würde ich die ignorieren. Lass sie doch beim JA anrufen - irgendwann wird es denen auch zu blöde und die kommen nicht mehr bzw. werden sich weitere Anrufe von der "netten" Damen verbitten.

Die stärkeren Nerven wünscht
Suse

24

Danke dir <3

25

Hallo

es kann der Frommste nicht in Frieden leben, wenn es seinem Nachbarn nicht gefällt.

Hatte auch mal so eine herzallerliebste Nachbarin. Angefangen hat es, als meine Pflegekinder zu mir kamen, ab da wurde alles soo schlimm mit mir. Sie hat z.B mal an der Tür geklingelt und mich angebafft, dass sie mir das JA auf den Hals schickt. Habe ihr dann ganz höflich die Nummer unserer Betreuuerin gegeben, damit sie nicht solange suchen muss und hab meine Wohnungstür wieder zugemacht.

Als das nicht gefruchtet hat, hat sie mir den Vermieter auf den Hals gehetzt. Folglich wurde eine Wohnungsbesichtigung anberaumt. Ich habe dem Vermieter, bzw. seinen Bediensteten gefragt, ob die Beschwerden nur von einer Person kamen und sie bestätigten das. Hab sie dann darum gebeten sich mal Gedanken darüber zu machen, warum sich in diesem Mehrfamilienhaus sonst niemand beschwert hat und dann mal überprüfen möchte, wieoft besagter Nachbar schon Beschwerde wegen irgendwas eingereicht hat (ich war ja nicht die Einzigste)

Danach zogen sie mehr oder weniger grinsend wieder ab.

Ich weiß, dieser unnötige Ärger mit dem JA ist schon nervig - ich gebe dir den Tipp, die Dame freundlich lächelnd zu ignoriern (damit nimmst du ihr denWind aus den Segeln) und dich auf keine Diskussionen einzulassen (artet eh in Gebrüll aus)

lg bambolina

26

Danke dir! Stimmt... werd ich tun.

30

Ich habe das jetzt alles gelesen und kann mir schon vorstellen, dass es nervige NAchbarn gibt.

Aber meistens gibt es 2 Seiten. Selten ist es so, dass du frei von Schuld bist. Das Beispiel mit dem Grillen macht das deutlich und ein klein wenig dein anderer Post.

Vermutlich ist es schon so, dass es bei euch nicht wirklih ruhig zugeht.
Du bist noch jung und alleinerziehend? -> da wird insbesondere wenn es gelegentlioch lauter wird gern auch den Müttern Unfähigkeit unterstellt.

Ich will damit nicht sagen: selber Schuld.

Du bist ein Stadtkind oder?
Wenn man auf dem Dorf groß wird (auch manche Stadtkinder, aber da scheint es mir weniger weit verbreitet zu sein) lernt man immer zu allen Leuten freundlich zu sein und quasi jeden zu grüßen und auch mal ein paar nette Worte zu wechseln, auch wenn man den anderen vielleicht nicht mag.
Nenn es Falschheit - may be. Aber letztendlich dienst sowas dazu Kontakte zu pflgen. Und in den Fällen würde die NAchbarin vermutlich ihre Beschwerden auch direkt loswerden oder eine andere Meinung von dir haben.

Arschriechen? ... Nein, man könnte auch Diplomatie dazu sagen ;-)

31

ich meinte Arschkriechen - nicht riechen (obwohl das auch nicht schön ist ;-) #rofl

32

Wie jetzt... die war da, aber du wars ja nicht zuhause....ich denke du bist immer nur zuhause und deine Kinder nie rausgehen...#kratz#gruebel
Ich kann dir leider nicht helfen. ich wünsche dir viel Kraft und dass du eine gute Lösung findest :)achso, du kannst auch deinen Kindern den Mund mit Klebeband verkleben, so bleiben sie ruhig #augen-mein Gott, ich das ein frustriertes Biest!

35

Das ist mir ja echt die richtige. Da würde ich nur noch sagen wenn sie so assig ist sie dich bitte nicht mehr belästigen soll. Das Amt wäre ja schließlich da gewesen und dann würde ich lächelnd sagen sie könne gerne nachfragen!
Ela:-p:-p

36

Warum lassen sich Leute wie Du, wie der letzte Arsch behandeln????

1. Musst Du vom Jugendamt niemanden hereinlassen und solltest das - wenn Du allein zu Hause bist - auch nicht tun. Es gibt keinen Grund und fertig.

2. Zeig die Dame an wegen Verleumdung (eventuell Stalking?) und lass ihr per Anwältin eine Unterlassungsaufforderung zukommen.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen