Was ich nicht verstehe...Lebensmittel wegwerfen....

Hallo

zur Zeit ist ja groß in den Medien, dass jeder Deutsche ca.81 kg Lebensmittel im Jahr wegwirft.

Ich gestehe, auch bei mir fliegt ab und zu was in den Müll auch wenn ich größtenteils darauf achte, dass es nicht vorkommt.

Jetzt war ich Samstag bei Lidl einkaufen. Steht eine Frau vor mir an der Kasse und hat ein Päckchen Salami in der Hand.

Sie sagte zur Kassiererin, dass dieses Päckchen ganz am Ende von der Kasse lag, vermutlich hats jemand vergessen und man könne es ja jetzt wieder ins Kühlregal legen.

Da meinte, die Verkäuferin, dass sie das nicht dürfe, das Päckchen wird vernichtet, wegen der Kühlunterbrechung und sie wisse ja nicht wie lange es schon außerhalb lag.

Ich habe dann ganz frech gefragt, ob ich es mitnehmen könne, ich würde auch noch den halben Preis zahlen, bevor es vernichtet wird.

Dürfen sie nicht. Kann ich ja auch verstehen, bei uns im Geschäft müssen wir auch so handeln.

Aber widerspricht sich das nicht irgendwie mit den Nachrichten?

Ich meine, kann man solche Lebensmittel nicht zur Hälfte verkaufen? Manch ein "armer" oder "sparsamer" Kunde würde sich darüber freuen.
Zumindest am selben Tag noch. Länger wie ein paar Stunden liegt es ja nicht ungekühlt rum.

Klar, ich muss damit rechnen, dass ich eventuell Magen schmerzen bekomme oder sonstiges, aber das muss dann jeder Kunde für sich entscheiden.

Aber wäre es nicht ein Anfang die Zahl der weggeworfenen Lebensmittel zu reduzieren?

also ganz ehrlich? ich würde solche Lebensmittel noch kaufen. Und ihr?

Gruß armemaus

22

Jetzt will ich doch noch allgemein was dazu sagen, hab ja schon manche Antworten kommentiert.
Ich finde es furchtbar, dass so viel weggeschmissen wird, nicht weil ich sage "oooh....die armen leute in der 3.Welt freuen sich über so viel essen", sondern vorallem weil mich diese Doppelmoral von manchen Leuten auf deutsch gesagt aufn Sack geht. Die Leute die hier groß rumtönen, dass sie alles sofort nach Ablauf des MHDs wegschmeißen, weil sie angst um die Gesundheit ihrer Kinder haben, sind bestimmt auch die, die für Strom aus erneuerbaren Energien sind und wahrscheinlich noch in ihrem mega Energiesparhaus hocken und munter ihr 1-Tag-nach-dem-MHD-abgelaufene-Lebensmittel wegschmeißen, aber was denkt ihr euch wieviel Energie es braucht um 15 Millionen Tonnen Abfall zu vernichten??!!! Das sind auch die jenigen die über teure Lebensmittel jammern, aber kein wunder, man muss ja als Kunde und Verbraucher das entsorgen auch gleich mitbezahlen. Das sind auch diejenigen, die wollen dass das übergroße Sortiment bis Abends um 22Uhr vollständig in den Läden zu Verfügung steht, was letztendlich dieses furchtbare Wegschmeißen verursacht.

LG

40

NÖ!

49

Hallo,

ich weiß nicht, ob das so viel mit Doppelmoral zu tun hat. JedeR hat halt seine individuellen Grenzen.

Ich werfe zugegebenermaßen öfter mal Lebensmittel weg. Ich habe einfach Angst vor Lebensmittelvergiftungen und ekle mich vor Lebensmitteln, die nicht mehr ganz frisch sind. Mag sein, dass das neurotisch ist, aber es ist halt so (hat auch Ursachen in meiner Kindheit).

Andererseits versuche ich durchaus Strom und Benzin zu sparen, nutze Strom aus erneuerbaren Energien, esse wenig Fleisch usw. Sollte ich jetzt zum totalen Ökoschwein werden, nur weil ich diesen Tic mit den Lebensmitteln habe? Ich denke, jedeR sollte für die Umwelt tun, was er/sie kann. Mit Moral hat das für mich relativ wenig zu tun.

LG Meggie

1

Hallo!
Ich gebe dir Recht!
Ich hatte beim Bäcker auch mal diese Diskussion! Die müssen alles, was am Ende des Tages, und das ist nicht wenig, zurück schicken, dort wird es vernichtet! Ich hatte auch angeboten es zu kaufen. Dürfen sie auch nicht.

Ist leider überall so. Sicherlich wegen Hygiene-Vorschriften und so.
Auf der einen Seite richtig auf der anderen Seite vernichtet die Industrie selber bzw der Handel damit so viele Lebensmittel, da sist der Wahnsinn!

So sollte das wirklich nicht laufen! Dann lieber weniger produzieren und in die Regale legen!
Wobei das auch nix bringt, wenn andere es dann im Laden verstreuen!
lg julia

2

Hallihallöle...

stimmt nich ganz. Bei uns gibt es Backwaren vom Vortag zum halben Preis zu kaufen.

Grüssle Silke

6

Meine Rede, bei uns auch!!!

weitere Kommentare laden
3

Ich würde solche Lebensmittel auch kaufen. aber das Geschäft DARF diese Sachen nicht weiter geben, da, wenn jemand davon krank wird, das Geschäft dafür grade stehen muss. Stell dir mal vor, jemand kauft bei Aldi ein von der Kühlkette unterbrochenes Lebensmittel, von dem niemand weiß, wie lange die Kühlkette unterbrochen war. Dieser Jemand bekommt eine Salmonellenvergiftung davon und verklagt Aldi. Natürlich bekommt er recht und Aldi hat dann ein riesen Imageschaden und kaum jemand würde noch bei Aldi kaufen. Aus genau diesem Grund dürfen die Ware, die abgelaufen ist oder wo die Kühlkette unterbrochern wurde, nicht weiterverkaufen.

4

Hallo,

ehrlich gesagt, achte ich im Laden schon darauf, dass das MHD möglichst weit weg ist. Und Wurst oder Milchprodukte, bei denen die Kühlkette unterbrochen wurde, würde ich nicht kaufen.

Ich möchte einfach nicht, dass meine Tochter krank wird.

Und ja - auch ich werfe weg, was das MHD überschritten hat. Einfach aus dem Grund, weil die meisten Sachen schlichtweg verdorben sind. Und mein Kühlschrank ist neu und auch richtig eingestellt.

Und deswegen finde ich diese Kampagne zwar nett gemeint, aber ziemlich sinnlos.

GLG

5

Wobei es viele Lebensmittel gibt, die auch nach dem Ablauf des MHD noch essbar sind. Mindesthaltbarkeit heißt ja nicht, dass es einen Tag danach schon schlecht ist, sondern das der Hersteller nur bis zu dem und dem Datum die Genießbarkeit garantiert.

7

Hallo,

aber wenn etwas schlecht riecht oder schmeckt oder sich gar Schimmel gebildet hat, wird ja wohl kaum einer von mir verlangen wollen, dass ich das trotzdem esse, nur weil das MHD noch nicht ganz oder gerade eben überschritten wurde.

GLG

weitere Kommentare laden
9

Hallo,

ich würde es auch nicht kaufen. Ich bin sowieso pingelig was das MHD angeht. Milchprodukte fliegen sofort weg, bei anderen probiere ich noch. Ist aber zum Beispiel am Toastbrot Schimmel werfe ich die ganze Packung weg. Beim Käse auch, bei der Marmelade auch. Obwohl man ja sagt dass man einfach großzügig weg schneiden soll. Bei mir gibt es sowas nicht.

Ich esse auch kein aufgewärmtes Essen gerne. Da muss mein Freund die Reste vom Auflauf und Co. essen, das ist einfach nicht mein Ding.

Von daher fliegt bei uns viel weg. Auch viel Obst und Gemüse. Leider ... denn eigentlich finde ich das nicht gut. Aber ich ärgere mich auch ständig, wenn ich zum Beispiel Tomaten kaufe und die 2 Tage später anfangen mit schimmeln.

Auch bei Käse und Wurst ärgert mich es ein wenig, dass es keine kleineren - und dem Preis angepassten - Packungen gibt. Wir essen halt nicht jeden Tag Brot zum Abendbrot oder Frühstück, also fliegt der Rest der Käsepackung bald weg, weil sie nicht alle wird.

Man kann ja manchmal kleinere Packungen kaufen, die sind aber im Verhältnis teurer. Bei Wurst werde ich jetzt umschwenken und beim Fleischer immer ein paar Scheibchen kaufen.

Lg Jule

17

Hab mir letztens sagen lassenm, das bei Marmelade das gleich gilt wie bei Brot. Ist da Schimmel drauf, sofort wegschmeißen, denn diese Schimmelfäden verbreiten sich ruck Zuck in Marmelade und Brot und sind oft nicht sichtbar. Also wenn du das sichtbare zwar wegschneidest, isst du im Prinzip doch Schimmel mit.:-)

Milchprodukte sind übrigens nach Ablauf des MHD mit am längsten haltbar find ich. Also gerade Joguhrt und Quark kann man noch ganz lange danach essen. :-)

LG S:

36

"Ich bin sowieso pingelig was das MHD angeht. Milchprodukte fliegen sofort weg, bei anderen probiere ich noch."

Du hast leider nicht begriffen, was MHD bedeutet.

weiteren Kommentar laden
15

http://www.youtube.com/watch?v=Ci0HsPELE2o&feature=related

LG #winke

18

Hallo,

ich würde das nicht mehr kaufen. Aber ich bin auch sehr genau, was das MHD angeht (ja, auch ich weiß, dass das M für MINDESTENS steht, aber trotzdem).

Habe es von zuhause anders gelernt, meine Eltern sind da relativ schmerzfrei, also was die noch essen... iiiiiih #zitter

ABER das größere Problem ist, dass ich als alleinlebende Frau nicht so große Packungen Wurst/Käse essen kann! Einfrieren mag ich auch nicht immer die Hälfte. Ich greife schon immer zu den kleineren Packungen, aber die sind vom Preis-Leistungsverhältnis viel teurer. Daher schmeiß ich soviel angebrochenes weg.

Mir fällt auch nur Netto ein, der für manche Lebensmittel bewusst kleine Mengen verpackt.

Ich setze mich also ein für günstige Single-Lebensmittel, bei denen man nicht draufzahlt:-D

LG
Yanis

23

Wieso kaufst du dann keine Frischwurst? Da kannst du dir die Menge doch selbst überlegen !

Und viel teuer als die Abgepackte ist es auch nicht!

28

***Habe es von zuhause anders gelernt, meine Eltern sind da relativ schmerzfrei, also was die noch essen... iiiiiih***

Sind deine Eltern denn dauernd krank? Oder geht es ihnen gut mit ihrer Ernährung?

weitere Kommentare laden
21

ich würde es nicht mehr kaufen, da gebe ich gerne ein paar cent mehr aus und habe ein vernünftig gekühltes aus der kühltruhe.

ein "unding" empfinde ich es oft dass großpackungen günstiger sind als kleine packungen.

denn ich denke so kaufen auch oft singels oder 2 personen haushalte großpackungen, weil sie auch aufs geld achten müssen, die hälfte fliegt dann in den müll weil es garnicht aufgegessen wird aber dennoch hat man im gegensatz zum kleinen pack ja gespart. z.b. die günstigen riesen pack cornflakes sind billiger als das kleine pack daneben, nur dass eben beim 1, 2 oder 3 personen haushalt soviele cornflakes oft ewig rumstehen weil sie einfach irgendwann zum hals raus hängen.

30

***ein "unding" empfinde ich es oft dass großpackungen günstiger sind als kleine packungen.***

Ich vermute, auch das ist ein Grund dafür, dass soviele Lebensmittel weggeworfen werden.

Allerdings bin ich auch davon überzeugt, dass im Handel und in der Gastronomie am Meisten vernichtet wird. Wir sind zwei Personen und werfen definitiv nicht über 1 kg Lebensmittel pro Woche weg.

26

Ich denke, dass auch ein Problem ist, dass wir die Lebensmittel gar nicht mehr richtig verwerten. Der Käse ist angetrocknet, weil er seit drei Tagen schlecht verpackt im Kühlschrank lag? Dann wird oft gleich das ganz ePaket weggeschmissen, wir braten dann oft ein Ei und legen die Käsescheiben oben drauf, das schmilzt dann und schmeckt echt gut, das vertrocknete schneide ich auch weg, aber nicht die ganze Scheibe.
Brot frier ich zur Hälfte ein, dann wird es nicht so schnell trocken und wenn ich doch mal ein Stück trocken Brot habe, freut sich unser Hund darüber wie Bolle :-)

Ich kauf auch manchmal unvernünftig, aber ich versuche mit Zettel einzukaufen, dass ich wirklich nur das hol, was ich brauch und achte schon auf mein Einkaufsverhalten. Ich bin sicher nicht perfekt, wer ist das schon, aber man kann selbst viel tun.

LG Steffi

Top Diskussionen anzeigen