fahrerflucht beim ausparken welche strafe

http://www.123recht.net/Fahrerflucht-Kein-Kavaliersdelikt-__a6520.html

danke
lg sani

Fahrverbot muss nicht sein. Ich war bei Gericht Zeugin wegen Fahrerflucht. Und der Beschuldigte musste den Führerschein nicht abgeben. Gab nur ne Geldstrafe.

Wenn du dir sicher bist, dass du es nicht warst, schalte einen Sachverständigen ein (frage deine Versicherung), der das prüfen und unter Umständen nachweisen kann, dass du es nicht warst.

LG Emestesi

ich habe beim Wenden 2003 (Urteil 2004) Einnicken eines schönen alten Volvo eine 7 cm!!! Schramme, ohne es zu bemerken, verursacht ( ich hatte Zeugen FÜR mich) das Ganze kostete 500€+4 Wochen Fahrverbot UND 7!!! Punkte.

ach du scheisse mit fahrverbot rechne ich auch schon aber extra 7 punkte
das ost heftig
danke dir
lg

Du solltest erstmal Ordnung in Deinen wirren Text bringen.

"nur wie kann man es beweisen das man es nicht war"

Damit wird sich im Streitfall ein Gutachter beschäftigen müssen.

ich würde dir ja zu gerne helfen, aber dieser lieblos hingeschmierte Text verwirrt mich.#schock

Ich gebe dir einen Tip: Nimm dir einen Anwalt, ansonsten hast du jetzt schon so gut wie verloren!

danke dir hoffe das es gut ausgeht morgen weis ich mehr
lg

Berichte mal weiter, wie es weiter geht.

Dir alles Gute!

Dann warte mal bis morgen (worauf auch immer).

Verhaltentips oder Hilfe brauchst Du ja anscheinend nicht, sonst hättest Du ja die Rückfragen beantwortet.

Ganz so "dringend" kann Dein Problem aber dann nicht gewesen sein.

Beim nächsten mal vermeide doch bitte diese Worte, wenn sie für Dich nur Floskeln sind.

Top Diskussionen anzeigen