Haben Bestattungsunternehmen Schweigepflicht?

Moin!
Der Beruf des Bestatters gehört nicht ausdrücklich zu den Berufen bei denen eine Verletzung des Vertrauensverhältnisses zwischen Kunden und Bestatter strafbar ist. Allerdings gebietet es der Anstand, dass man über Kundenvertraulichkeiten nicht spricht und diese nicht an die Öffentlichkeit trägt.

Lg
Kitty

Moin,

möglich wäre doch auch, einfach mal einen Bestatter anzurufen?! Da könnt ihr gezielt Fragen. Notfalls nehmt ihr einen außerörtlichen Bestatter (falls das geht)!

Ich würde allerdings auch ein Testament machen. Ab zum Notar, alles festlegen lassen und gut ist. Darüber darf sich dann niemand hinwegsetzen!

LG
sniksnak

Ich verstehe nicht so ganz, was von der Beerdigungsplanung nicht nach außen dringen soll aber egal...

Bestatter haben keine ausdrückliche Schweigepflicht, sollten grundsätzlich aber schon recht diskret vorgehen und JA, man kann die Beerdigung komplett im voraus planen beim Bestatter und auch bezahlen.

LG

Wende dich doch einmal an die Userin maxundjan
Soweit ich weiß ist/war sie Bestatterin und kann dir da sicherlich gezielt Antworten geben.

LG Little

wenn sie eine Vorsorge abgeschlossen hat, dann hat man meistens auch eine Karte des Bestatters bei den Papieren oder die Angehörigen sagen im KKH Bescheid, hier dann gegebenenfalls die Enkelin....

Top Diskussionen anzeigen