Urnengrab ohne Stein wichtige Frage

Guten morgen!

Meine Eltern sind letztes Jahr verstorben. Meine Mutter im Juni und mein Vater im Dezember.
Beide sind auf dem gleichen Friedhof bestattet worden.
Es sind Urnengräber auf einem Wiesenstück ohne Stein.

Nun meine Frage:
Besteht die Möglichkeit nachträglich, beide Urnen in ein Gemeinschaftsgrab umzubetten und einen Grabstein hinzustellen?

Es wäre toll, wenn hier jemand eine Antwort für mich hätte!
LG und Dankeschön, Uta

1

Hi,

woher sollen wir denn wissen, wie das bei euch so gehandhabt wird?

Friedhofsverwaltung anrufen und du hast deine Antwort schneller, als das Frage-Schreiben hier gedauert hat.

vg ;-)

2

Ein Urne verlegen zu lassen, ist kein Problem, kostet natürlich.
Eine Freundin von mir hat vor sechs Jahren die Urne ihres Vater umbetten lassen, damit das Grab näher an ihrem Wohnort ist.

Allerdings gibt es auf den örtliche Friedhöfen hier keine Urnen-Doppelgräber.

Wie dir schon geraten wurde, solltest du bei der Friedhofsverwaltung anrufen.

3

"Es sind Urnengräber auf einem Wiesenstück ohne Stein."

Ist denn klar, wo genau die Urnen bestattet wurden...oder habt ihr anonym beisetzen lassen? Und warum habt ihr euch das mit dem Gemeinschaftsgrab nicht vorher überlegt?

BTW: Grundsätzlich ist eine Umbettung möglich...sie muss allerdings vom Friedhofsträger bei der Stadt-/Gemeindeverwaltung beantragt werden.

4

Anonyme Bestattung? Dann geht es nicht, da das wirklich keiner weiß - außer der "Totengräber" und der kan sich vermutlich auch nicht an alle Stellen erinnern, wo er mal gegraben hat.

War es der testamentarische Wunsch der Eltern, so bestattet zu werden? Dann kann man doch ohnehin nicht einfach "umbetten".

Auf jeden Fall bei der Friedhofsverwaltung anrufen.

5

Doch, auf unserem Friedhof gibt es ein Gemeinschaftsdenkmal mit Namen/Daten und einem bestimmten Areal, auf dem die Urnen liegen.
Diese Plätze sind aber nachvollziehbar.

LG

6

Ach so, nein bei uns gibt es entweder Urnengräber mit Stein oder eben das Urnenfeld und da gibt es nur eine Skulptur (ohne Namen) und es wird anonym bestattet - wir wissen auch nicht, wann bestattet wird (das macht der Totengräber alleine).

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

da mußt du leider wirklich auf dem Friedhof anrufen und nachfragen. Jeder Friedhof hat neben der Städtischen Friedhofssatzung auch noch eine eigene Satzung bzw. Zusätze und darin ist die Umbettung geregelt.

Auf unseren Friedhöfen ist es z.B. nicht möglich von der "Grünen Wiese" umzubetten und das müssen die Angehörigen auch unterschreiben.

Von einem "normalen" Urnengrab ist eine Umbettung möglich, bei einigen Friedhöfen aber wiederrum nur wegen besonderer Umstände usw.....

Da hilft wirklich nur anrufen.........

Alles Gute!

Sandra

Top Diskussionen anzeigen