Falsche Angaben beim Nachlassgericht

ich würd als mit erbe anzeige erstatten und die wirklichen vermögens verhältnisse offen legen lassen.

zur not übers gericht.

ach ja hol dir mal das aktuelle erbrecht für 9,90 eur da steht vieles gut drin wir lesen uns grad ein aus anderen gründen

Okay, diese vier ? Sollten ein smiley sein, den das handy kennt - urbia aber nicht :-)

Richtig, diese Angaben hat sie nun gemacht und waren im fünfstelligen Bereich. Und mit diesen Angaben hat sie uns nun auch unter anderem gesagt, in welchem Güterstand sie gelebt haben. Die Info wiederum brauchen wir, um den Erbschein zu beantragen ;-)

Siehe hier unter Punkt "Was ist ein Erbschein" (letzter Absatz). Da der Nachlasswert und weitere Erben m.W. bei der Beantragung eines Erbscheines angegeben werden müssen, könnte die Frau des Erblassers sich mit falschen Angaben durchaus in die Nesseln gesetzt haben...

http://www.anwalt-martin.de/html/erbrecht-problemfaelle.html

Da hatte ich dann wohl versehentlich den Schwerpunkt auf die Durchsetzung und Sicherung des Erbes gesetzt, da es m.E. hätte sein können, dass Du die Vermögensaufstellung einfach akzeptierst.

Kein Stress, ich freu mich ja trotzdem über Antworten ;-)

Wenn wir das einfach akzeptieren würden, dann würde von dem fünfstelligen Betrag tatsächlich nichts mehr übrig bleiben, weil sie die kuriosesten Angaben macht, warum ihr dies und jenes zusteht ;-) Aber so einfach ist es halt dann doch nicht.

Hallo,

das ist doch ein Gemeinschaftskonto gewesen.

Wer sagt denn, daß das Geld darauf vom Verstorbenen ist? #kratz

LG
donaldine1

Zum einen, was hat das mit meiner frage zu tun? Zum anderen, sie hatte ein eigenes konto.

Top Diskussionen anzeigen