Kevinismus oder Emilismus, was ist für Euch schlimmer?

Guten Morgen,

was findet Ihr schlimmer, wenn die Kinder Jaqueline, Kevin und Chantal heißen oder Carl, Otto und Hubertus?

Ich finde, dass Beides extrem ist....

LG

5

Ich finde diese Diskussionen um dieses Thema einfach nur dämlich.

116

Ich finde, man kann Eltern nicht oft genu bewusst machen, dass ihre Kinder durch ihre Namenswahl das ganze Leben benachteiligt sein werden.

194

#pro#pro

1

Mir ist auch beides zu extrem. Aber jeder wie er mag oder nicht?!

2

"Aber jeder wie er mag oder nicht?! "

Aber die Eltern geben den Namen ja nicht sich selbst, sondern einem armen Kind, dass dann stigmatisiert durch die Plattenbauten oder Villensiedlungen wandelt.

14

Und doch dreht sich kaum jemand danach um, wenn jemand sein Kind heute Karl oder Michelle nennt...
Kommt immer drauf an, was man draus macht.

3

Ich finde das 2. sogar schlimmer. Es klingt einfach so altmodisch, wenn ein 2-Jähriger Karl gerufen wird. Mag ich gar nicht. Die anderen Namen sind in Deutschland zwar verpöhnt aber nicht wirklich vom Klang unmodern und in anderen Ländern, denke ich, auch nicht so negativ belegt.

LG

Carola

107

Was glaubst du, wielange sich die Kinder in der anderen Ländern aufhalten?

Ein Tyler Jason Jerome würde in der USA auch nicht negativ auffallen.

Irgendwie kein Argument was du da vorbringst, es sei denn ihr seid die absoluten Globetrotter.

VLG

207

Vielleicht ruft man den kleinen Karl aber nicht Karl, sondern Karli ;-)

4

Hallo,

es sind ja zum Glück nicht meine Kinder.

Ansonsten finde ich einen kleinen Karl besser als einen Kevin.

Gruß

6

hey,

jeder wie er mag. ich persönlich hätte aber lieber einen julius als einen justin-jayden-james müller. richtig schlimm finde ich diese namen ala chantal ja eigentlich auch erst, wenn nicht mal die eltern den namen richtig aussprechen können. DAS finde ich dann richtig peinlich. ansonsten: den kindern ist es ja egal wie sie heißen... mein kleiner hat auch einen eher außergewöhnlichen namen... und trotz kleinem dorf am land im tiefsten österreich stört sich lustigerweise keiner daran. jeder kann ihn aussprechen und schreiben. :-)

lg

7

Hallo

Ich finde den CHANTALISMUS schlimmer um ehrlich zu sein. Klar muss ich auch schmunzeln wenn ein Kind neben mir läuft und die Mutter ruft laut : AXEL oder MARTHA kommst du Bitte? Aber Sachen wie diese hier:

http://chantalismus.tumblr.com/

empfinde ich schon als Körperverletzung. Meine Kleinste heißt Hannah, auch ein sehr alter Name aber mit wunderschöner Bedeutung. Ulrike oder Erika hätte ich sie nicht genannt, egal wie hübsch aud die Bedeutungen sein mögen, denn Hannah hört sich finde ich schön an. Nix gegen alle Erikas oder Ulrike oder Hilde ;-)

Aber ganz ehrlich: lieber einen Otto als eine Khyelle Delaine ;-)

Zudem: Otto Müller hört sich immer noch besser an als Kenneth Dean Schmidt #kratz

LG

204

Hallo,

ganz klar sind auf dieser Seite ganz extreme sowie auch schreckliche Namen dabei, die ich niemals nicht vergeben würde!#zitter#schock Schlimm an der ganzen Sache finde ich nur, wie die Eltern deswegen abgeurteilt werden. Zwar nicht immer und überall, aber das habe ich halt leider schon zuhauf gerade in Foren gelesen.

Gruß

215

Wenn ich mal ein Mädchen haben sollte, dann wird es bestimmt Martha heißen...#zitter

...und bei uns in der Kita gibts drei Hannahs:-p

weitere Kommentare laden
8

Chantalismus#freu

Am Schlimmsten finde ich, dass jedes dritte Kind den gleichen Namen hat.

9

Chantalismus, richtig ;-) hast das noch nicht gelesen?
Schau dir mal die Homepage an, da bekommt man Augenschmerzen #zitter

Nein, die 4 Laura oder Marie wollten wir natürlich auch nicht haben ;-)
Aber lieber eine Laura als eine Schakkeline ;-)

Gruß

13

Da stimme ich dir voll zu......#pro

Die Seite ist der hammer#rofl Hab gestern auch eine "rhihanna an board gesehen"#huepf

weitere Kommentare laden
10

Ich finde es am schlimmsten, wenn sich Leute anmaßen, über einen Vornamen urteilen zu müssen.

#contra

17

Glaubst Du nicht, dass dies im Einzelfall aber berechtigt sein kann?

Ich finde z.B. den Namen Kevin etc. nicht so schlimm.

Bei mir müssen es schon extremere Fälle sein (Versuch das Kind Winnetou zu nennen. Oder Melody).

Bei bestimmten Namen mache ich schon Rückschlüsse auf die Eltern.

Ist das schlichtweg unangebracht?

26

Ich persönlich finde es unangebracht, sich über Kinder zu äußern, die diesen Namen tragen.

Denn ich kenne einige Kevin`s, sogar Chantal`s und Jaquelines, die es in ihren Leben weit gebracht haben.

... Bei bestimmten Namen mache ich schon Rückschlüsse auf die Eltern....

Dann könntest Du auch einige Anna`s, Lisa`s, Laura`s etc. dazu nehmen.
Davon gibt es auch genug, die neben der Spur laufen.

Ich denke einfach, das es " Modenamen " waren, egal wo sie wohnen.

- die Rentner heißen alle Karl, Otto, Hans, Werner etc.

- in den 80 ern hießen sie alle Steffen, Stephan, Marko, Sandra, Daniela etc.
- und heute gibt es zu Hunderten : Finn, Nils, Lena, Lara ....

weiteren Kommentar laden
11

Mein Kind heißt JAQUELINE!
Und zwar, weil ich den Namen total gerne mag. Und wir wohnen nicht in einem Plattenbau, sonderm im Eigenheim auf dem Land.

Mein Mann ist selbstständig und ich gehe auch arbeiten.
Wir sind nicht asozial und bereichern uns nicht an anderen Menschen!

Ich würde meiner Tochter den Namen immer wieder geben, weil ich ihn mag#herzlich

45

Und sprecht ihr den Namen wirklich wirklich nicht "Schackeliiiiiine" aus???

49

Warum sollten sie?
Wenn man der deutschen Sprache mächtig ist,sollte die

Aussprache kein Problem sein#aha

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen