Ich kenne die Nachrichtenlage zu dem Thema.

Ich habe mich nicht beschwert.

Ich habe den Unmut der TE verstanden und mir einen Lösungsansatz überlegt. Nicht mehr und nicht weniger.

Tja, wenns so einfach wäre, warum ist de ADAC nicht von selbst da drauf gekommen? Weil die alle blöd sind. Oder weil die meisten Versicherten vllt doch nicht bereit sind, mehr zu zahlen?

Wenn der ADAC ein Konzept vorlegt, ist das etwas ganz anderes, als wenn irgendein versicherter anfängt, zu erzählen, was man alles mit 10 € mehr machen könnte. Und natürlich, die Saisonkräfte brauchen keine Ausbildung, solch Überbrückungsfälle bekommen sie auch so hin. Blöd nur, dass sie der tE dann auch nicht hätten helfen können. So wie ihre Geschichte klang, bruahcte sie keine starthilfe, sondern jemand, der Ahnung von Autos hat.

***
als wenn irgendein versicherter anfängt, zu erzählen, was man alles mit 10 € mehr machen könnte
***

Ich habe wie gesagt, einen Lösungsansatz überlegt und nicht irgendwem oberschlau was erzählt.
Andererseits ist man als Versicherungsnehmer - egal wo - auch nicht der Depp, der zwar pünktlich zahlen soll, aber im Schadensfall abwarten bis sich einer herablässt zu helfen.

Zum Glück habe ich da sowohl mit dem ADAC als auch mit meinen Versicherungen sehr gute Erfahrungen gemacht. Gerade hat mich die HUK sehr kompetent und freundlich durch das Kuddelmuddel mehrerer Kfz-An- und Abmeldungen begleitet. Und auch auf grundsätzliche Fragen zum Handling bekam ich immer vernünftige Antworten.

Meine Art den Versicherungen gegenüber scheint also nicht allzu schlimm zu sein.

Zu den Saisonkräften:

Es gibt gerade jetzt aber genug Leute, die einfach Starthilfe brauchen und das am Telefon auch so angeben. Da könnte dann der nicht voll ausgebildete, aber technisch nicht ganz ungeschickte "Winternotmitarbeiter" hin.

Ich werde das den ADAC mal bei Gelegenheit, wenn sich der Stress dort gelegt hat, fragen. Das Thema interessiert mich.

Letzteres könnte sein, dass man dann Austritte befürchtet.

Für mich unverständlich - was nützt es mir, nur 98 Euro zu zahlen, aber im Winter erst nach Stunden oder Tagen Hilfe zu bekommen.

Aber vll sehen das andere anders oder es gibt Erhebungen dazu.

"auch nicht der Depp, der zwar pünktlich zahlen soll, aber im Schadensfall abwarten bis sich einer herablässt zu helfen."

Und solange du und andere solche Einstellungen haben, bruahcen wir uns nicht wundern. Musstest du schon mal warten? Wurde dir irgendwann nicht geholfen? Nein? Wie kommst du dann dazu, sowas "nachzuplappern"?

***
Nein?
***

Wieso gibts Du Dir die Antworten selbst??

Ich habe so etwas in der Art gerade mit meiner Vermietungsgesellschaft durch - lässt sich ganz gut vergleichen.

Ich habe mich nun gerade erfolgreich gegen derartiges Geschäftsgebaren gewehrt. Ich ärgere mich nur, dass ich es nicht schon früher getan habe.

Ich bin übrigens überall bei den erforderlichen Stellen mit meiner Art und auch mit dem Inhalt auf "Zuneigung" gestoßen.

Du hast die Antworten gegeben: "Zum Glück habe ich da sowohl mit dem ADAC als auch mit meinen Versicherungen sehr gute Erfahrungen gemacht."

#aha

"2. Mit denen passiert, was mit anderen Saisonkräften in anderen Unternehmen auch passiert: Sie werden für die Dauer des Bedarfs angestellt und danach sind sie wieder raus."

So'n Quark!#augen

Und die Saisonkräfte fahren dann mit dem Rad zum Pannenfahrzeug, und nen Schraubenschlüssel und ne Luftpumpe reicht als Equipment zur Reparatur sicher auch.

Wie kommst du darauf, dass die Arbeit eines ADAC-Pendlers mal so eben von jedem arbeitsuchenden KFZ-Mechaniker ohne Einarbeitungszeit erledigt werden kann? Siehst du diese Arbeit so als Pillepalle an?

Es gehört schon etwas mehr dazu, nen liegen gebliebenes KFZ von einer viel befahrenen Autobahn zu räumen, oder vor Ort zu reparieren. Zumal der Ausführende sicher nicht selbst Unfallopfer werden möchte.

So einen Schlepper kauft auch kein Autohaus (ADAC-Vertragspartner) mal eben aus der Portokasse dazu, nur weil es im Winter ein paar Tage Wetterchaos geben KÖNNTE. Die Dinger kosten bisschen was mehr, als Muttis gebrauchter Kleinwagen.

Die TE hat eine gangbare Lösung gefunden, so what?! Viel Lärm um nichts, würde ich sagen.

#winke Ute

Hallo,

sicher eine blöde Situation. Aber momentan gehen tausende Anrufe täglich beim ADAC ein und dann dauerts halt nunmal länger bis Hilfe da ist. So ist das nunmal bei diesem Wetter.

Gruß
Sassi

Und neue Pannenwagen schaffen sie für die Saisonkräfte auch extra an? Und Du meinst, dass das bei den Beiträgen machbar ist?

"Die extra Mitarbeiter sind dann Saisonkräfte - wie in der Eisdiele im Sommer. "

Sorry, aber so ganz allmählich machst Du dich lächerlich.

In der Eisdiele kann jeder anheuern, der eine Kugel Eis zielsicher in die Waffel befördern kann.

So eine Saisonkraft wünsche ich Dir dann als ADAC-Pannenhelfer.

Man könnte die Einsätze vom ADAC wegen leerer Batterien auch verringern, wenn die Leute Überbrückungskabel hätten und sich einfach von Freunden, Verwandten oder Nachbarn helfen lassen würden.

Wir zum Beispiel haben sowohl jeder ein Überbrückungskabel als auch eine (gemeinsame) Starterbatterie bzw. Ladestation. Und ich habe damit meinen Nachbarn geholfen, als deren Wagen nicht ansprang. Ist doch gar kein Thema und dauert nun wirklich nicht lange.

Aber ich kenne wirklich eine Menge Leute, die nicht mal ein Überbrückungskabel besitzen. Das kann ich wirklich nicht nachvollziehen.

***Wir hatten doch schon die letzten Jahre (ausgenommen 2010/2011) so strenge Winter.***

Also bei uns hat vor einigen Tagen in der Tageszeitung gestanden, dass die niedrigsten Temperaturen seit 15 Jahren gemessen wurden.

Ich glaube nicht, dass man hier wirklich damit gerechnet hat, dass es diesen Winter noch so derbe kalt wird.

***Wie das zu meiner Aussage passt? Du hast einfach bisher Glück gehabt und Dein Mann eine Montags-Problem-Batterie erwischt.***

Hatte ich auch gerade. Batterie war erst 14 Monate im Auto und kaum das es etwas kälter wurde (aber die Temperaturen noch über 0 Grad lagen), sprang der Wagen nicht mehr an. Die Batterie ist kaputt. Das passiert halt mal. Man sitzt da eben nicht drin.

Top Diskussionen anzeigen