Hilfe, Auto fahren, frage!

Hallo,

ich habe seit 2 Jahren meinen Führerschein, bin seitdem nur Diesel gefahren, auch in der Fahrschule. Insgesamt bin ich 4 verschiedene Autos gefahren, mein eigener, Firmenfahrzeug, Fahrschulauto und das meiner Mutter, alles Diesel.

Jetzt habe ich seit gestern ein neues Auto, einen Benziner und was ist, ich würge ihn ständig ab.

Muss ich beim Benziner was beachten?

Ehrlich gesagt macht mir das Autofahren so gar keinen Spass und ich werde schon ziemlich nervös wenn ich einsteige.

Ich bin für jeden Tipp dankbar ;)

Gruss

Achso, das sollte ja noch mit rein, den Diesel habe ich nie abgewürgt

Übung macht den Meister! Und ja, Benziner ist schneller abgewürgt als Diesel. Üben, üben, üben, üben!:-)

Der Benziner braucht mehr Gas beim anfahren, den kannst du nicht so leicht anrollen lassen wie den Diesel. Aber da stellt sich den Fuß bestimmt auch schnell drauf ein :-)

LG, Anni

Hallo,

das erinnert mich an meine erste Tour nach der Fahrschule, da hab ich an einem Hang ewig zum wegkommen gebraucht.

Gib einfach mehr bzw. früher Gas. Beim Benziner reicht nur Kupplung kommen lassen leider nicht, beim Fahrschulauto reichte das immer schon.

Gruß Lucccy

Achte einfach darauf, wann er beginnt anzuziehen und so viel Gas mußt du geben, ist halt kein Trecker.

Ich hatte vor genau drei Wochen meine Fahrprüfung (im Diesel) und bin zwei Stunden später dann Benziner gefahren - Was meinst du, wie oft mir das Auto ausgegangen ist #schwitz #rofl
Gefühlte 1000 mal ist das schon passiert - Inzwischen bin ich aber so flott im Schlüsselumdrehen, dass es keiner mehr merkt :-P

Ganz klar, du musst beim Anfahren Gas geben, also nicht volle Pulle, aber ein wenig schon... bei Diesel ist dieses nicht umbedingt notwendig.

Jedenfalls habe ich jetzt einen neuen Automatik-Benziner. Da würde das Abwürgen eh nicht gehen ;-)

Top Diskussionen anzeigen