unfreundliche Verkäufer

Guten Tag,

vor ein paar Tagen habe ich mir eine teure Winterjacke gekauft.
Ich verdiene ganz gut, habe aber keine Lust auf äußere Akkuratesse, die dieses von weitem ausdrückt, dh ich sehr jugendlich und pflippig aus, ohne große Gesichtsverspachtelung oä.

Da wurde ich im Laden erst mal gar nicht bedient, im Gegenteil, die Verkäuferin stellte sich mir in den Weg, sagte, die Jacken gäbe es in meiner Größe nicht etc.

Nach einer Zeit merkte sie wohl, dass ich ohne sie weiter guckte und sehr wohl ernsthafte Kaufabsichten hatte. Da änderte sie sich um 180 Grad und drängte sich mir auf - obwohl ich die ganze Zeit gar keine Beratung von ihr wollte.

Wie kommen eigentlich solche Leute, die nur Verkäufer sind, dazu, so arrogant zu sein?
Das geht in meinen Kopf nicht rein.

Ist euch schon ähnliches passiert?

Viele Grüße!
Bette

32

Ihr regt euch hier alle über "nur Verkäuferin" auf. Ich wette der Großteil von euch, hat bei Berufen wie z.B. Versicherungsfachmann auch schon mal über einen "Versicherungsheini" (oder so ähnlich) gesprochen.
Oder würdigt ihr alle Berufe immer gleich stark? Ich manchmal nicht. Kommt auf meine Laune an und meine Erfahrung mit der jeweiligen Person. Da kann aus der Reinigungskraft je nach Erfahrung mal ganz schnell aus einer Putzfee ne Putze werden#cool

44

Hallo!

"Nur-Verkäuferin" und "Putze" finde ich daneben!

Mit "Versicherungsheini" triffst du allerdings genau meinen Geschmack!#schein

1

hallo !

sory, aber für mich kommst eher du arrogant rüber !

ich verdiene nicht so gut und ich wurde im laden noch nie so "schäbig" bedient ;-)
ich bin auch froh drum, dass es "nur verkäufer" gibt !

lg

2

Hallo,
wieso komme ich dir arrogant vor?
Viele Grüße
Bette

3

Hallo,

an welcher stelle findest du sie denn arrogant?

vg, m.

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

ja, ist mir auch passiert.

Vor ein paar Jahren (ich war 25) habe ich mich bei s.o.... als Aushilfe beworben. Nach einer Woche rief mich eine Kollegin aus der filiale an und sagte mir ab mit der Begründung, ich wäre zu alt.#schock#kratz Daraufhin habe ich ich einen gepfefferte Email an die Firmenzentrale geschickt. Kurz darauf bat man mich in den Laden und entschuldigte sich 1000x und schenkte mir zur entschuldigung einen Blumenstrauß. Ich habs trotzdem weiter erzählt und war dort nie wieder einkaufen.

Und vor ein paar Tagen war ich bei ross... und wollte dort eine Verkäuferin um Rat fragen. Als ich nach einer Weile endlich eine fand, die aber scheinbar gerade etwas anderes vor hatte, hielt ich sie an und fragte, ob sie mir helfen könnte. Daraufhin verleierte sie die Augen #augen und machte "hmm". Ich wußte so schnell gar nicht, was ich sagen sollte, drückte ihr den artikel in die Hand und sagte, den könne sie wieder zurück stellen, das weitere einkaufen wäre mir gerade vergangen. Ich fragte sie dnan noch wie ihr Name war - sie sagte ihn mir widerwillig - und wünschte ihr beim Rausgehen lächelnd noch einen schönen Tag! Ich hoffe, sie hat den Rest des Tages sich Gedanken darüber gemacht, ob ich es an die Zentrale melde oder nicht. Ich habs nicht gemacht.

vg, m.

vg, m.

11

Ja, bei Rossmann habe ich ich auch solche Erfahrungen gemacht. Bei uns sind die Damen so etwas von unfreundlich und genervt wenn man eine Auskunft möchte #kratz

Mein 4 jähriger sohn musste auf einmal ganz dringend auf Toilette und ich fragte nach ob er bei IOhnen auf die Toilette dürfe und die Antwort war natürlich "Nein"

Kein Problem dachte ich ist anscheinend nur eine Angestelltentoilette,aber nein die Dame sagte mir im Weggehen noch " Wir haben hier gar keine Toiletten...auf Nachfrage ob die Angestellten nicht auf Toilette gehen würden sagte sie mir: Nein auch die Angestellten nicht...#rofl#schwitz

Naja,das sie sagen es ist Ihnen nicht angenehm das ein Kind auf ihre Toilette geht ist ja ok ,aber so frech zu lügen finde ich schon dreist...:-p

20

Wobei: Bei uns im center haben viele Läden keine Toiletten. Die Verkäuferinnen müssen dann immer eine Etage nach oben rennen! Stell mir gerade vor, wenns mal voll ist im Laden#schwitz

weitere Kommentare laden
7

Es gibt eben immer solch eund solche.

Und natürlich gibt es immer einen Haufen sehr primitiv-oberflächlicher Leute auf der Welt.
Als ich einmal mit meinen ollen Klamotten in einem Autohaus war und ein Ersatzteil kaufen wollte, war der Verkäufer auch sehr arrogant und auch ignorant, ein "Kundenfeind" #rofl

Und als ich das nächste mal mit einem neuen wagen da war, hatte ich zufällig berufsbedingt ein nettes Kostümchen an und brauchte auch ein kleines Teil.
Derselbe Typ sprang herum, kroch und schleimte, riß mir dann noch die Tür auf und bot mir sofort an, das teil selbat anzubringen #augen
Echt verachtenswert solche Leute. Totale Arschkriecher und so unehrlich und falsch, alles nur blöde aufgesetzt.

9

Hi.
Ich finde so ein Verhalten unprofessionell - liegt vielleicht daran, dass ich seit meiner Teeniezeit immer irgendwie im Service gearbeitet habe (Gastro, Kasse, auch die Arbeit als GH ist ja "Service"...) und ich habe jeden meiner Kunden immer möglichst zuvorkommend bedient...
Denn: Man sieht es den Leuten ja nicht immer an der Nasenspitze an, wieviel "Kohle" man mit ihnen verdienen kann - also lieber zu allen höflich und zuvorkommend sein, es kann ein gutes Geschäft werden;-)
Aber nicht jeder ist jeden Tag gut drauf... Wer weiß, welche Sorgen dieser Mensch grade hat?
Lg, Locke

10

Na als sie gemerkt hatte, wieviel geld die TE ausgeben möchte, hat sie ihre Sorgen ganz schnell vergessen;-)

12

Kenn ich. Bei uns war es mal BabyWalz. Wir wollten für unser erstes Kind einen Kinderwagen kaufen und waren beide noch recht jung. Wir wurden auch eine ganze Weile ignoriert, andere Leute, die nach uns kamen, wurden allerdings beraten.
Als wir dann noch nach einem Bett fragten, hieß es, das Modell stünde zwar noch im Laden, wäre aber nicht mehr im Sortiment. Interessanterweise wusste ich aber, dass genau dieses Modell noch im Katalog auf Seite X war...

Wir sind dann zu BabyOne gefahren. Wir wurden dort dann ausführlich beraten, sehr freundlich, jede Frage wurde beantwortet,... den Kinderwagen und alle Kindersitze haben wir dann immer dort gekauft. Billiger waren die Sachen auch noch.

lg

13

"solche Leute, die nur Verkäufer sind"

aber sonst gehts noch oder?

Du denkst wohl auch, der Beruf des Verkäufers ist einfach, da dreht man den ganzen Tag nur Däumchen.#aerger

So wie du dich hier ausdrückst ist echt das letzte.#contra

17

Sie drückt sich ganz normal aus, du hast wohl Minderwertigkeitskomplexe?!
Es ist selbstverständlich, dass der Kunde höher gestellt ist als der Verkäufer.

19

sie muß den beruf der verkäuferin aber trotzdem nicht so in den dreck ziehen und meinen, sie wäre "was besseres"

weitere Kommentare laden
14

...Wie kommen eigentlich solche Leute, die nur Verkäufer sind, dazu, so arrogant zu sein?...

Diesen Satz, und hauptsächlich das NUR darin, find ich jetzt sehr arrogant von dir.
Denn gäbe es diese VK nicht hättest du jetzt nicht deine ach so teure Winterjacke.

Auch viele Grüße

21

Doch sie war "nur" Verkäuferin" und nicht etwa der Ladenbesitzer, der sich aussuchen kann, wen er als Kunden haben will oder eben nicht haben will.

23

"Sie ist ja nur eine kleine popelige Verkäuferin", und ich bin ja schließlich was Besseres,...

So kam es in meinen Augen rüber.
Und so eine Aussage find ich arrogant.
Man kann es jetzt auslegen wie man will.

Wenn sie so unzufrieden war, warum hat sie in diesem Laden die Jacke gekauft?
Ausserdem wissen wir doch auch nicht wie sie rübergekommen ist #schein

weitere Kommentare laden
16

Hi,

deine Geschichte erinnert mich an eine Szene aus "Pretty Woman";-)... Es endete doch dann damit, dass sie schick gekleidet zurück kam und sagte "hier kaufe ich nicht!", das hat mir schon immer gut gefallen#pro

Ich finde dich nicht arrogant, nur weil du sagst, dass sie "nur" eine Verkäuferin ist, denn du hast recht damit, sie ist "nur" die Verkäuferin, aber du bist die Kundin und der Kunde hat immer recht, egal wie er aussieht und egal ob er gut verdient oder nicht. In vielen größeren Ketten haben sie dieses Prinzip auch verstanden und z.B. bei h&m muss jeder Kunde mit "hallo" begrüßt werden, wie neulich erst im Spiegel zu lesen war. Freundlichkeit Kunden gegenüber sollte selbstverständlich sein.
Das heißt noch lange nicht, dass hier irgendjemand den Beruf der Verkäuferinnen abwertet. Wenn selbige Frau woanders Kundin ist, hat sie genauso das Recht auf zuvorkommende Behandlung.

Persönlich ist es mir einmal im Urlaub passiert. Meinte ein Verkäufer in der Landessprache zu mir "In DEINEN Größe haben wir nichts" (es ging um Schuhe und ich habe 41, also ganz normal) und da er nicht dachte, dass ich ihn verstehen würde hat er das so halb in seinen nicht vorhandenen Bart genuschelt als er an mir vorbeigegangen ist und in soo einem abschätzigen Ton und er hat noch so mit dem Kopf geschüttelt, dass ich ihm auch das Paar Schuhe, dass ich mir gerade angesehen hatte, wortlos vor die Füße geschmissen habe und auf deutsch gesagt habe "leck mich am Arsch". Dann bin ich raus und da werde ich sicher nie wieder einkaufen... naja, abgesehen davon, dass ich da wohl nicht mehr hinfahre.

Top Diskussionen anzeigen