Mieter verwahrlost

Ich würde versuchen, über das Amtsgericht und den sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt oder des Kreises ein Betreuungsverfahren anzustoßen (falls man das in der Klinik nicht ohnehin schon tut).

http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialpsychiatrischer_Dienst

http://de.wikipedia.org/wiki/Betreuung_%28Recht%29

Gruß
Ch.

Danke, die Info hab ich gesucht

#bitte

Es käme evtl. so etwas wie betreutes Wohnen in Betracht. Hierbei kann er in der Wohnung verbleiben, es schaut aber in regelmäßigen Abständen (kann durchaus wöchentlich sein) ein Sozialarbeiter vorbei.

Gruß
Ch.

diese Kosten hat der Vermieter an der Backe, außer der Mann stirbt, dann ist der Sohn haftbar zu machen.

Ist das eine reine Vermutung oder Wissen? Falls Wissen, worauf beruht dies?
Warum ist der Sohn nur dann haftbar, wenn der Vater stirbt?

weil nicht automatisch die Kinder haften wenn die Eltern etwas tun!

Beispiel: dein Vater/deine Mutter bauen schuldig einen Unfall....bist du da in der Haftung? Garantiert nicht.

Bei Pflegefällen besteht doch auch Unterhaltsanspruch an die Kinder, und wenn der Mann nun unter Betreuung gestellt wird ist dies doch sicherlich zu vergleichen, oder nicht?

völlig verschiedene Paar Schuhe. Du sagst ja auch nicht Männe geh mal zu meinem Gyn der Macht dir schon die Vasektomie denn dafür ist ein Urologe zuständig. Obwohl beides Ärzte sind sind sie völlig unterschiedlich.

Nein, das ist nicht vergleichbar und rückwirkend schon gar nicht.

Gruß,

W

Das setzt aber voraus, dass der Sohn etwas erbt. Ansonsten wird er ja wohl das Erbe ausschlagen.

Wenn der Mieter keine finanziellen Mittel hat und in die Wohnung nicht zurückkehrt bleiben alle Kosten am Vermieter hängen.

Warum sollte das Sozialamt auch einspringen?

Danke für die Antwort, das ist wirklich deprimierend. Es war das letztemal dass die Wohnung vermietet wurde...

Top Diskussionen anzeigen