wie geht ihrmit dem thema ...krankheiten,sterben und co um?

Ich habe angst davor, mal wissen zu müssen wann ich sterbe, zb Krankheit, wo der Arzt kein retten mehr sieht, und ich auf dem Tot warten muss...schrecklicher Gedanke...:-(

Ich habe einen engen und sehr lieben Freund im Sterben begleitet und seitdem habe ich keine Angst mehr.
Weder vor dem Sterben noch vor dem Tod. Das tut sehr gut.

Lieben Gruß Luise

Ich beschäftige mich dann damit, wenn es akut notwendig ist, alles andere halte ich für morbide.

Ich meinte akut, wenn es um Andere geht.

Mein Mann und ich hatten ein Testament, jetzt brauche ich keines mehr, alles andere für meinen Tod ist geregelt.

Meine Kinder müssen im Fall des Falles auch nur Ordner öffnen.

Okay, verstanden :-D

Ich denke auch, dieses ewige Kreisen um Krankheit und Tod ist wenig sinnvoll - das Leben findet heute statt.

VG

Also, auf das Leben #fest

Ich habe auch mal einen schönen Spruch gelesen: Das Leben ist keine Generalprobe. Es gibt keinen zweiten Versuch!
Machen wir das Beste daraus.

Zum eigenen Tod: Weitestgehende Verdrängung. Denn wenn man erst einmal dahin geschieden ist, wird man sich sehr wahrscheinlich keinen Kopf mehr darüber machen können.

Top Diskussionen anzeigen