Rauchverbot im Freien - wer kennt sich aus?

Ja klar, ist doch sein Grundstück!

...und wenn dein Chef will, wird er jede Raucherpause von der regulären Pause abziehen zuzüglich Hin-und Rückweg! Ist ja auch nicht sein Problem wenn du rauchst!

Das kann echt blöde enden für euch!

Gruß Birte

da müssen die MA ihren drogenkonsum während der arbeit eben einstellen!

rauchen können sie ja in ihrer regulären pause wenn sie das wollen aber 10 mal am tag raus rennen um zu rauchen. ... so kann man seinen arbeitstag auch wunderbar rum kriegen ;-)

Vielleicht nervt ihn ja die Ratscherei die ja viel Zeit kostet, denn wenn man im Grüppchen raucht, zündet man sich rasch ne zweite an oder muss noch fertig erzählen etc.! Vielleicht können die einzeln raus, dann bleibt der Geräusch-, Gestankpegel klein... Und die Zeit wird kürzer, bestimmt...

Es ist doch aber jetzt schon unfair ggü. den Nichtrauchern. Jede Zigarettenpause ist eine zusätzliche Pause, die Nichtraucher nicht machen. Egal, ob dabei ein Fußmarsch enthalten ist oder nur vor der Tür geraucht wird.

Ich kenne es so, dass die Raucher ausstempeln müssen, wenn sie rauchen gehen. Und das ist auch richtig so.

es gab da immer einen Kippeneimer, den unsere MA natürlich auch benutzt haben. es scheint dem Vermieter ein Dorn im Auge zu sein, dass da manchmal Rauchergrüppchen stehen (auch seine MA,nicht nur unsere)

Seinen eigenen Mitarbeitern kann er es ohne Probleme untersagen, aber was die Mitarbeiter einer anderen Firma angeht, hat er eigentlich kein Mitspracherecht.

...leider doch, wenn es sich um sein Grundstück handelt.

"...meine Fragen also: darf der Vermieter das Rauchen auf dem Parkplatz verbieten? wenn wir unsere Kippen entsorgen würden, dürfte das doch kein Problem sein, oder?..."
Da liegt der Hase begraben. Ihr habt bisher die Kippen nicht entsorgt und nun ist das Kind in den Brunnen gefallen. Ja, der Vermieter darf das so entscheiden.

natürlich ahben unsere MA die Kippen immer entsorgt. Dort stand bis heute morgen ein Ascheneimer, speziell für die Kippen.

Müll gab es dort also NIE!

das sehe ich zwar auch so (bin auch Nichtraucher :-)) für die Arbeitsmoral der Raucher wollte der CHef diese "paar Minuten pro Tag" aber nicht dokumentieren/aufrechnen.

das sieht nun etwas anders aus und das kann ich auch verstehen.

wenn die Raucherpausen nicht extra festgehalten werden sollen, dann von vornherein eine Stunde mehr regulärer Arbeitszeit für die Raucher:-p

Alternativ könnten die Nichtraucher eine Extrastunde Freizeit zum Internetsurfen bekommen.

auch nicht schlecht;-)

Bzw. früher Feierabend. Wäre noch besser. :-)

wenn die Raucher ne Stunde länger arbeiten, haben die Nichtraucher automatisch eine Stunde früher Feierabend#cool

Ich glaub jetzt hast Du was geraucht

nö, hab ich nicht. Aber JETZT mach ich ne Raucherpause;-)

Es gibt aber so einige Firmen, wo das Internetsurfen verboten ist. Ich z.B. mußte letztes Jahr dafür unterschreiben:-(.
In Unternehmen, wo dies der Fall ist, wird meißt auch penibel auf die Raucher-/Nichtraucherproblematik geachtet und alles durchreglementiert;-).

LG

Top Diskussionen anzeigen