Wie bindend ist eine Patientenverfügung ?

Wenn schon kein Geld für den Pflegedienst vorhanden ist, wie wollt Ihr denn ein vernünftiges Pflegeheim finanzieren?
Ich denke, Deine Mutter hat auch davor nachvollziehbare Ängste.
Habt Ihr Euch über die Finanzierung mal in Ruhe Gedanken gemacht?

Gruß,

W

Dein Opa hat die Patientenverfügung beim Notar gemacht,für den Fall,daß er nicht mehr selbst entscheiden kann.
Die Verfügung ist bindend und da interessiert es nicht,was deine Mutter will oder nicht.
Schau mal bei Googel ,da findest du einiges dazu.

Habe schon Google befragt , aber welchen Weg müßten wir gehen , wie vorgehen das es auch durchgesetzt wird ?
Meine Mutter ist sein gesetzlicher Vormund falls das eine Rolle spielt ?!

Aber jemand der nicht mehr weiß was er tut kann doch nicht einmal im Jahr was unterschreiben wovon er nicht versteht was er da unterschreibt #kratz

Ja , meine Mutter ist die gesetzliche Betreuerin meines Opas !

ok, hab grad deine anderen antworten gelesen...

das ist das problem bei betreuern aus dem familienkreis... sie können einfach nicht objektiv sein,...

du könntest die entlassung deiner mutter als gesetzliche betreuerin fordern (bei gericht). aber das ist für den familienfrieden sicher ungünstig...

Oh man alles nicht so einfach , dabei möchte ich nur das beste für meinen Opa :-(

Und ein Pflegeheim wäre definitiv das beste , das denken ja nicht nur mein Mann und ich sondern auch meine Schwester und ihr Mann .

"Wir würden aus verschiedenen Gründen dem Wunsch meines Opas gerne nachkommen , wir sehen ihn da aus mehreren Gründen besser aufgehoben als bei meiner Mutter . "

Schon gespart, weil Vermögen von Opa gibts ja nach Deinen Angaben nicht mehr ?

Das Haus mußte mittlerweile verkauft werden , aber selbst ohne das " Vermögen " ist eine Heimunterbringung möglich , das wäre ja geklärt , aber darum geht es doch gar nicht.

Klar ist das ein Punkt, den Deine Mutter bedenken muß und wenn Du schreibst, es sei kein Geld für "mehr Pflegedienst" da, wird es doch fürs Heim auch nicht reichen.

da muss man aber schon seeeeehr viel verdienen, bis man belangt werden könnte...

meine eltern sollten ihre finanziellen verhältnisse damals auch offen legen. sie haben beide sehr gut verdient. aber auch kredite/abzahlungen/sonstige verpflichtungen wurden mit berechnet und sie mussten nix dazu zahlen...

So unglaublich viel kann das nicht sein.
Ich hätte auf jeden Fall für meine Mutter zahlen müssen.

ich will keine zahlen nennen, aber meine eltern haben jeweils das verdient, was andere paare zusammen haben...
allerdings ist das auch schon über 10 jahre her... wahrscheinlich hat sich bzgl. der freigrenzen inzwischen ne menge geändert.

Was glaubst Du wer das Heim bezahlen muss wenn bei Deiner Mutter nix mehr zu holen ist ? ;)

Wir jedenfalls nicht !

Darum geht es doch nicht , beantwortet doch meine Ausgangsfrage und mehr nicht .

Hehe, erstmal sind die leiblichen Kinder des Opa mit Zahlemann und Söhne dran, wenns da nix mehr zu holen gibt, deren Kinder und Deine Ausgangsfrage kann Dir der Notar beantworten, denn mir persönlich fehlt hier grade die Glaskugel um den Inhalt der Verfügung zu kennen.

Top Diskussionen anzeigen