Umfrage: Telefon-/Handynummer ungefragt weitergeben

Du hast völlig Recht! Deine Kollegin war schlicht blöde, sowas tut man nicht. Ich würde ihr klipp und klar sagen, dass du in Zukunft nicht wünschst, dass deine Privatnummer weiter gereicht wird.
LG,
mwi

Hab ich... sie meinte noch: na aber ich hatte ja nur Deine Handynummer und keine Festnetz.. Ich weiß nicht welchen Teil von - ICH WILL NICHT DASS MEINE NUMMERN UNGEFRAGT WEITERGEBEN WERDEN - sie nicht verstanden hat... Dumm.. aber sowas von dumm hab ich selten erlebt...

LG

Spätestens da hätte ich mal ein nettes Wörtchen mit dem Vorgesetzen der Dame gesprochen.

Vielleicht kann der sich verständlicher ausdrücken ;-)

Sollte das nochmal vorkommen würde ich glatt meine Handynummer wechseln und die der Firma NICHT mitteilen

lg

Hab noch was vergessen:

Firmen haben sich an den Datenschutz zu halten und dazu gehören auch die Rufnummern der Mitarbeiter.

Hallo,

genau so hab ich das auch immer gemacht. Man kann anbieten, dass man versucht, den Kollegen zu erreichen und dieser dann zurück ruft. Aber versprochen habe ich das nie. Denn auch der König Kunde muss begreifen, dass Menschen mal Urlaub machen und nicht erreichbar sind.

LG
Sassi

Bei so etwas kann ich zum Tier werden ;-)

Das hat eine damalige Bekannte von uns auch gemacht. Meine und die Handynummer meines Mannes weitergegeben. Und das einem Typen, der nur Finanzgeschäfte machen wollte. #aerger

Ich gebe keine Nummern ungefragt weiter und verlange das auch von anderen.

Gruss nicki

Seh ich so wie Du. Eine private Handynummer hat sie nicht rauszugeben. Fertig.
Britta

Top Diskussionen anzeigen