Sie hat meinen 11 jährigen Sohn angezeigt

Sorry, aber in dem Fall würde ich nach dem Motto "Der klügere gibt nach" umziehen... was bleibt euch übrig? Selbst wenn du vor Gericht gehst, so wird das ein jahrelanger Kampf, den ihr womöglich zum Schluß vielleicht sogar noch verliert...

Ja, das werden wir wohl auch machen. Total bescheuert, aber was bleibt uns anderes übrig ;( schauen schon immer mal wieder, aber es ist schwierig was bezahlbares zu finden, werden dann wahrscheinlich außerhalb ziehen müssen.

In erster Linie sollte es darum gehen, dass dein Sohn endlich Ruhe findet... wenn seine Eltern auch noch einen Rechtsstreit anzetteln (auch wenn sie nicht damit begonnen haben), dann wird es bestimmt an ihm ausgelassen von dieser Frau und ihrer Tochter... ich würds ja schon fast als stalking bezeichnen#zitter

aus diesem Grund habe ich noch keine Anzeige gemacht, lediglich einmal die Polizei gerufen, als sie uns fast die Tür eingetreten hat #heul

Och mensch, es gibt schon kranke Menschen auf dieser Welt und mir tut mir mein Sohn so leid:-(

Schon aus der Entfernung tut er mir leid, ich will nicht wissen wie es für dich als Mutter ist direkt vor Ort :-(

es ist schrecklich, wirklich, vorallem, weil ich nicht immer bei ihn sein kann ;(

Ganz toll ist, dass er aufeinmal wieder anfängt, sich überall aufzukratzen....

Naja, ich warte den Termin mal ab und schau dann mal weiter, mir tut ihre Tochter aber auch ganz schön leid, schön hat sie es bestimmt nicht

Ja, aber das sollte nicht deine Sorge sein...

Das Kind hat keine Freunde, weil sie anscheinend nicht besser ist wie ihre Mutter (oder wer hat dir gegen die Türe getreten und deinen Sohn beschuldigt, ohne dass er etwas getan hat).

Spätestens in der Pubertät wird sie merken, dass es nicht ok ist, so zu sein, oder sie wirds nicht merken... verhindern kann man es aber nicht.

Hier ist die Rede von einem Kind, das ist Dir schon klar?
Selbst, wenn sie "nicht besser" sein sollte als diese, dann dürfte das ja an der Erziehung bzw. dem Einfluß der Mutter liegen.

Die Vorfälle, die Du nennst, gehen auf das Konto der Mutter, soweit ich das verstanden habe.

Versteh ich jetzt nicht - die TE soll ihren 11jährigen beschützen, weil er Angst vor einer herumstehenden Nachbarin hat und die 11jähriger Nachbarstochter ist selbst schuld an ihrem Schicksal?

Hallo,

nicht mehr lange fackeln und ne Anzeige wegen Belästigung machen.
Das ist schon lange fällig...

Viel Glück...

Hallo

1. Zeige die Dame an
2. Wenn sie die anderen Hausbewohner auch stört macht gemeinsam ein Schreiben das sie den Hausfrieden stört , so das sie ihr kündigen.
3. Melde es dem Jugentamt, denn wenn sie eine Tochter hat wer weiß was sie mitmachen muß.

Hallo,

ich würde meinen Sohn mit einem Pfefferspray ausrüsten und mich mit einer Druckluft-Hupe.
Beides würde diese Frau beim nächsten Übergriff kennen lernen. Dass Reden hier nicht hilft, wurde ja schon deutlich.

Alles Gute für Euch!

LG, liebelain

<<Man muss erkennen und akzeptieren, wenn es einem nichts nützt im Recht zu sein.>>

so sehe ich das auch.

mein kind zu schützen hätte in diesem fall höchste priorität.

Hallo!

Sag mal, was sagt denn dein Mann eigentlich zu dem Fall?

LG, genuine

Anwältin, Gegenanzeige, Unterlassungsaufforderung, Anzeige wegen Stalking. Das ganze Programm.

Die würde ich mir kaufen und nicht rumheulen.

Gruß

Manavgat

Bei Personen denen man mit dem Gesetz beikommen kann klappt das.

Je Gestörter umso weniger Erfolg wird man aber haben.

Das Problem bei psychisch Kranken ist, dass das Ganze einen Verfolgungswahn noch verstärken kann.

Und wer ist wenn es schlecht läuft das Opfer einer "Notwehr"?







Deinen letzten Satz verstehe ich nicht.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen