Wohnung... und wenn Mord?

In Anlehnung an den Beitrag unter mir... und wenn jemand in der Wohnung ermordet wurde?
In unserer Stadt hat vor 2 Jahren ein Familienvater seinen Sohn, seine Stieftochter und seine Frau ermordet. Er ist im Gefängnis und das Haus steht seit jener Nacht leer.
Wo ist der Unterschied zwischen normalem Sterben, Selbstmord oder Mord?

In Häusern und Wohnungen wird gelebt. Zum Leben gehört der Tod, ob natürlich oder gewaltsam.

Mir wäre das egal, Hauptsache, das Haus ist sauber, gelüftet und frisch gestrichen.#cool

lg die hinterwäldlerin

dem schließe ich mich an!

Fragt sich jetzt nur, ob man es erfährt, dass dort sowas passiert ist. Ich glaub kaum, dass einem das der Vermieter etc. erzählt.

Sicher wird man es erfahren, durch Nachbarn o.ä., aber da ist man vielleicht schon eingezogen. Und deswegen ausziehen?

Hallo,

also ich habe ein Spukhaus verkauft - interessant, welche Veränderung der neue Besitzer durch macht.#rofl

Echt? Erzähl!

Ist doch egal. Die Leichen wurden doch entfernt.

Gruß

Manavgat

*lach* ..... sicher ? Vielleicht ist noch eine im Keller *weiterlach*

keine ahnung

Nein, ich könnte nicht in eine Wohnung/Haus ziehen, wo jemand umgebracht wurde. Ich hätte Angst, es passiert nochmal und ich fände es....ähm....eklig.
Das Wort eklig trifft eigentlich nicht das, was ich ausdrücken will, aber ich find` grade kein anderes Wort.

Nein....ich würde mich ständig gruseln.#schwitz

Top Diskussionen anzeigen