Jugendamt hat das kind entzogen

Hallo,

dein Ehrgeiz ist sicher gut gemeint.

ABER: Da muss eine ganze Menge vorfallen, bevor das Kind entzogen wird.

(selbst Mittags aufstehen, Kind vorm Fernseher parken und abends auf Partys gehen reicht nicht)

(So ein Heimplatz ist nämlich sauteuer.)

Gruß Marion

Genauso sieht es aus!

Nein, da muß nicht viel vorfallen. Es reicht, wenn es dem Jugendamt zu lästig ist, Hilfe vor Ort zu leisten. Kind im Heim ´- Problem gelöst. Eine Gefährdung läßt sich leicht konstruieren, wenn die Mutter psychisch labil ist.

Es hat schon einen Grund, daß Deutschland 2007 von der EU für die Praktiken seiner Jugendämter verurteilt wurde.

Hast du sie schon mal darauf aufmerksam gemacht, dass es dafür auch Anwälte gibt? Wir alle wissen nicht, wie man mit dem JA umgehen muss - zumal ja immer mal wieder Schauermärchen veröffentlicht werden.
Wenn die Mutter wirklich definitive Hilfe haben möchte, sollte sie sich anwaltlich beraten lassen.

LG
Birgit

Hey,
ich finde es völlig ok wenn du ihr hilfst,leider gibt es zu wenig Menschen von dir.Viele werden abgestempelt.Sag ihr das sie dir gegen über offen sein muß damit du ihr helfen kannst.Schreib mich ruhig über VK an kann dir dann mehr sagen Tipps geben u.s.w

Nadine

Die Frau braucht vor allem eins: eine versierte Anwältin!

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen