als zuschauer bei gericht mit baby?

hallo,

ein bekannter sitzt in u-haft und wir würden uns gern die verhandlung ansehen, wenn es so weit ist. mein sohn ist 3 monate alt und ich hab niemand, der ihn so lange nehmen kann. nach der befragung des angeklagten werden die zuschauer sowieso ausgeschlossen, weil die zeugen nicht öffentlich befragt werden, es ginge also nur um eine stunde oder so wo wir bleiben dürfen.

meint ihr, ich kann da mit schlafendem baby erscheinen, wenn er wirklich brav ist? ich würde mich ganz an den rand setzen und sofort gehen, wenn er unruhig wird.

was meint ihr?

Ist die Verhandlung überhaupt öffentlich? Das wäre sehr ungewöhnlich.

Ansonsten würst Du Dir die Feststellung der Personalien anhören Können und dann gehen müssen. Ich finde das ist den Aufriss nicht wert.

Ute

So weit ich von der Kripo gehört habe, ist die Befragung des Angeklagten öffentlich. Wenn er aussagt, bleibts öffentlich und die Zeugen werden nicht befragt. Sollte er nicht aussagen und die Zeugen müssen befragt werden, werden die Zuschauer raus geschickt

Seit wann kann die Kripo Auskünfte darüber geben, wie eine Verhandlung abläuft? #kratz

Die Kripo ist lediglich für das Ermittlungeverfahren zuständig, danach übernimmt die Staatsanwaltschaft. Und weil in diesem Land alle Menschen Persönlichkeitsrechte haben, sind Strafvrfahren i.d.R. nicht öffentlich

Ute

um auf meine frage zurückzukommen:

angenommen, die verhandlung wäre öffentlich, kann ich da mit bravem baby erscheinen oder nicht?

Das stimmt leider nicht! I.d.R. sind diese Sachen öffentlich!
Schau mal :
http://www.justiz-bw.de/servlet/PB/menu/1223061/index.html?ROOT=1169294
Davon sind die wenigsten Termine nicht öffentlich!
Zum Thema Persönlichkeitsrecht: bei Gericht wird alles, restlos alles preisgegeben-leider auch für die Öffentlichkeit!

LG,
Susi

Wieso ist es ungewöhnlich? "Normale" Strafsachen sind öffentlich.

Hallo,

nein, würde ich definitiv nicht machen und könnte mir auch gut Vorstellen das der vorsitzende Richter/Richterin Dich bittet den Saal zu verlassen um mögliche Unruhen zu vermeiden.

Kinder (egal welchen Alters) haben meiner Meinung nach überhaupt nichts in einem Gerichtssaal verloren.

K.

Also ich war mal Protokollführerin und wir hatten OFT GENUG ganze Schulklassen (egal welches Alter) als Zuschauer dort im Gerichtssaal hinten sitzen. Die fanden´s immer spannend.

Kann man denn wirklich garantieren, dass ein 3-monate-Baby wirklich "brav" ist??

Nein, ich würde es nicht machen. In meinen Augen haben Kinder (egal wie alt) nix da zu suchen.

Hallo,
nein, es ist wirklich nicht ganz so wie man es aus dem TV kennt! Vor allem dürfen die Zeugen NICHT vorher rein, sondern werden erst aufgerufen. Zuschauer dagegen dürfen von Anfang bis Ende rein!

LG

Wir sind ja keine Zeugen, nur Zuschauer

Schon klar, meine Antwort bezog sich auf Beitrag 13.

"Vor allem dürfen die Zeugen NICHT vorher rein, sondern werden erst aufgerufen"

Das liegt ganz am Richter. Die dürfen das machen, wie sie mögen.

In der Regel sind Strafsachen öffentlich.

Soll det Baby später mal Jurist werden ?

Top Diskussionen anzeigen