Zahnriemen reißt bei Probefahrt der Werkstatt - wer zahlt?

Hallo!

Wenn ich ein Auto in die Werkstatt bringe um Bremsen reparieren und mal "drübergucken" zu lassen, die Werkstatt eine Probefahrt macht und DA dann der Zahnriemen reißt, wer trägt denn die Kosten?

Die Werkstatt sagt "Pech, hätte Ihnen ja auch passieren können", wir meinen aber, das Auto war in deren Obhut, immerhin eine Fachwerkstatt, die dann die Verantwortung übernimmt...

Kennt sich jemand genauer aus?


Grüße und danke :-)

Es ist ganz einfach.

Wem gehört das Fahrzeug?

Derjenige zahlt.

Da das definitiv ein Verschleißteil ist, natürlich der Autobesitzer und nicht die Werkstatt. Was ist denn das für eine bescheuerte Frage?

Gruß

Manavgat

Und was ist DAS für eine bescheuerte Antwort? Bescheuerte und doofe Fragen gibts nämlich nicht und eine normale Antwort hätte vollkommen gereicht du Stänkerziege.

Inhaltlich hat sie aber Recht.

Wieso soll die Werkstatt haften, wenn ein Verschleißteil abgenutzt ist und kaputt geht?

Top Diskussionen anzeigen