Kennt sich jemand mit U-Haft/Haftverlegung aus?

Hallo

ich hab mal eine Frage, da ich an einer Story die mir ein bekannter aufgetischt hat etwas zweifel.
Und zwar er ist Wohnhaft in Thüringen.
Er wurde in Bayern wohl verhaftet.
Nach Wochen meldete er sich bei mir und meinte er wurde in Bayern verhaftet, und saß dann eine Woche in Thüringen im Gefängnis.
Es geht um BtmG.

Ich kann mir nicht vorstellen das man in Bayern verhaftet wird, und dann zur U-Haft oder was auch immer das war, "nach Hause" (250 km) gebracht wird.

Was meint ihr, kann das sein? Oder hätte er theoretisch seine Haft/U-Haft (ich hab nicht häher nachgefragt) nicht in der Stadt verbüßen müssen wo er festgenommen wird?!

Danke und LG!

Straftäter werden dorthin überführt wo der Haftbefehl ( der deutschlandweit vollstreckt wird) erstellt wurde. Bei Verstößen gegen das BtMG bitte sehr streng ahnden!



Danke! Hat mir schonmal geholfen...
Ja, mal gespannt inwiefern er verknackt wird...mir tuts nur Leid für den "alten" Kumpel der er mal war...er hat sich seeehr verändert :-(

Hallo,

sowohl in der U-Haft als auch in der Strafhaft kann man bzw. wird man in der Regel heimatnah/ wohnortnah verlegt.

Mit Gruß

Juppss.. das mein ich aber auch.. eine heimatnahe Verlegung ist nichts ungewöhnliches.#hicks

Hallo,

mein Bruder ist Justizvollzugsbeamter...und er hat mir mal erzählt das man einen Antrag stellen kann auf Haftverlegung (heißt das so #kratz ) und wenn es wehr weiß wo ist...endweder man hat dann Glück-und kommt in den Wunschknast oder man hat pech...und der Antrag wird abgelehnt.

Lg

Top Diskussionen anzeigen