Anzeige wegen Beleidugung und Verleumnung.. Und nun?

Hey,

kurz und knapp:
Ich habe die Freundin meines Ex Mannes beleidigt.

Polizei hat mich nun vorgeladen..

Und nun?





tja vernehmung----> ewentuelle zeugenausagen------> strafanzeige schriftlich-----> verhandlung-----> strafe

Vielleicht ist es wichtig zu wissen was es war..
Die Dame war vorher im Bordellbetrieb beschäftigt und ich habe ihm
gesagt , dass sie ihren Mund von meinem Sohn lassen soll, weil sie schon tausend Sch***** im Mund hatte.
Sorry, nicht die Feine Art,aber war eben so..


würd ma sagen ne geringe geldstrafe es sei den sie ist nichtmehr im bordell dan könnte die verlaumdnung noch n bisschen mehr kosten als die beleidigung alein

hi,

aber wo is denn da die beleidigung und verleumnung, wenn es so ist, dass sie mal in diesem milieu tätig war?

lg

wir gehen jetz nicht von gerechtichkeit aus sondern vom gesetz 2 grundlegent verschiedene dinge und laut gesetz hat sie die dame numal beleidigt

"aber ich finde es schon recht bizarr, dass deine Aussage als Beleidigung durchzugehen scheint..."

Woraus schließt du das?! Seit wann entscheidet denn die Polizei, was eine Beleidigung ist und was nicht, hm?!

Nun ja, wenn es zur Vorladung kommt, gehe ich einfach mal davon aus, dass irgendjemand diese Aussage für "belangbar" hält - oder muss die Polizei jeder Anzeige Folge leisten? Ich hab bislang noch keine Erfahrungen damit und lasse mich da gerne eines Besseren belehren.

LG Berna

Ja was? Lass dich nicht auf deren Niveau ab...Das was jeder weiss und denkt, will niemand hören!

Schau, dass du das mit der Polizei in Griff kriegst und lebe dein Leben.

Mensch manavgat, du bist eine Perle.

Das merke ich mir!

Gruß

#rofl
War mir beim Schreiben gar nicht aufgefallen.
Übrigens ich kann da noch einen darufsetzen: Sie verlegt u.a. Rohre. ;-)
LG
donaldine1

Top Diskussionen anzeigen