Erstmals Geburt mittels MRT aufgezeichnet

http://www.welt.de/gesundheit/article11444811/Forscher-schauen-Geburt-im-Kernspintomographen-zu.html

Ich weiß wirklich nicht, was ich davon halten soll. Ist eine Geburt denn nicht eher ein natürlicher Vorgang als eine Pathologie? Muss denn wirklich alles so genau kontrolliert werden? Und wie sehen die Langzeitfolgen dieser Geburten aus? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein so starkes Magnetfeld keine Auswirkungen auf den Körper hat.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=15&tid=2930626

na, diese Aussage ist doch beruhigend:

"Wir wollen natürlich künftig nicht alle Frauen ins MRT schicken", betonte Beinder. "

Alleine diese Aussage! Als ob sich die Frauen da einfach "reinschicken" lassen würden.

Mein erster Gedanke war: "Oh Gott, wie unbequem!".
Naja, wenn`s der Forschung dient und bei schweren Geburten eine Hilfe ist - bittesehr.
LG,
Sandra

Top Diskussionen anzeigen