Pflegedienstleitung

Guten Morgen,

um folgendes gehts: Meine Mutter arbeitet als Schichtleitung in einem Altersheim, nun hat sie eine Pflegedienstleitung die verlangt von ihr und ihren Kolleginen, dass sie ihre Schwächen aufschreiben. Meine Mama arbeitet da seit 12 Jahren und die PDL ist letztes Jahr eingestellt worden.
Die frage meiner Mama ist nun, ob sie das tatsächlich machen muss?
Ob es rechtlich überhaupt erlaubt ist, sich selbst in ein schlechtes LIcht zu rücken, denn schwächen hat nunmal jeder (bei meiner Mama ist es die Sprache, hat aber ihr nicht im Weg gestanden, zumindest die letzten 12 Jahre.)

Ich wäre sehr dankbar wenn jmd. hier genaueres weis.

#danke

Na das hab ich ja noch nie gehört und ich arbeite seid 10 jahren in der Pflege.
Wir hatten mal eine PDL die wollte das wir die Stärken und schwächen unserer Station aufschreiben aber ohne Namen .
Was sollte das den bringen wenn ich fragen darf???

Naja, keine Ahnung, laut meiner Mama ist es reine Schikane. Die anderen langjährigen MItarbeiter haben alle schon gekündigt, weil die PDL ihnen das Leben schwer gemacht hat.
Meine Mama will einfach nur wissen, ob es rechtlich erlaubt ist.

hallo,

was sagte denn der betriebsrat dazu?


sie muss natürlich nicht ihre schwächen aufschreibenwas denn überhaupt für schwächen???


da hilft nur selbstbewustes auftreten



gruß manja

Was für ein Quatsch, das würde ich nicht machen. Ich würde ihr sagen, dass man bereit wäre, anonym über die Schwächen der Station zu berichten, aber nicht um persönliche schwächen. Das hätte man ja vor 12 Jahren bei der Einstellung fragen können.

Ich würde schreiben:


Ich habe eine große Schwäche für


gutaussehende Männer


und


Schokoloade....


#schein


Gruß

Manavgat

#rofl

Das Gesicht der Dame möchte ich dann aber gerne sehen

Cool #ole

Aha, also wirst du über jeden gutaussehenden pflegedürftigen Mann herfallen und seine Schokoladenvorräte wirst du ihm auch noch klauen...

#rofl#rofl#rofl

Yep!

#mampf

wird beides vernascht.



Wäre das ein Kündigungsgrund oder gäbe es dafür eine Zulage?

#kratz

Gruß

Manavgat

Ich hätte ja nicht gedacht, dass du so EINFACH zu kriegen bist. :-)

Verstehe nicht warum man da so ein aufriss drum machen muss?!

1. Sich schwächen einzugestehen ist eine große stärke und das muss man erstmal können.

2. Ob deine Mutter 12 Jahre und sie nun 1 Jahr dabei ist oder anders rum , es ist egal.
Sie ist ihre Vorgesetzte!!

Vielleicht möchte sie aber einfach testen?
Wer sagt denn das sie danach nicht nach den Stärken fragt!

Man kann alles negativ auslegen wenn man will....

Ich denke hier fühlt man sich angegriffen bevor überhaupt etwas passiert ist!

Manavgats Idee is klaro gut!

Lg

Top Diskussionen anzeigen