Der Tote im Königssee - wer weiß mehr darüber?

Vergangene Woche waren wir in Bayern. Dort hörte ich zum ersten mal die Geschichte von dem Mann, welcher in den 60ern mit seinem VW-Käfer im Königssee unterging und ertrank. Beides ist noch immer am Grund des Sees.

Ich habe sehr viel gegoogelt, aber ein paar Fragen wurden nicht beantwortet:
- war er verheiratet oder war es "nur" seine Freundin, die in Bartolomä gearbeitet hat?
- hatten sie Kinder? (er war ja schon 52 jahre alt)
- warum wurde er noch nicht geborgen?
- hat er noch lebende Angehörige?
- warum hat ihn die Frau/ Freundin damals nicht als vermisst gemeldet?

Wer kann mir diese Fragen beantworten?

P.M. zu irgendeiner zukünftigen Zeit. Die sind gegenwärtig an den üblichen Mystikgeschichten am arbeiten.

Moin!

Ich habe irgendwo gelesen, dass die Angehörigen des Toten, nicht wollen dass er geborgen wird. Er soll sein Grab im See behalten. Und angeblich wären die Kosten für eine Bergung von dem Käfer zu hoch.
Er galt wohl als verschollen, und 1997 wurde dann der Wagen und die Leiche entdeckt.

LG

Tanja

habe noch mal gegoogelt und einen Bericht aus einer Zeitung gefunden:
http://www.taunuskaefer.de/_index.html?/_verschollen.htm

Hallo!

Ihr könnte bei YouTube unter toter im Königssee den Tauchgang sehen und bei werden gezeigt. Mensch&Auto. Finde ich zwar etwas makaber, den da so verrotten zu lassen, aber ist ja nicht meine Entscheidung.
Viel Spass beim Video anschauen.

Gruß

Top Diskussionen anzeigen