"Stromschlag" am E-Herd?

Guten Abend zusammen,

ich wollte gestern meinen Herd putzen und bekam dabei einen kleinen Stromschlag (denke ich zumindest, ist in beide Arme "gefahren", so ne Art "Welle").

Ich dachte mir, dass ich evtl. aufgeladen bin, allerdings ist es dann heute auch nochmal passiert.

Meine Freundin hat dann gekocht, weil sie überhaupt nichts gespürt hat.

Nun meine Fragen: An was kann das denn liegen? Habe den Herd seit ca 8 Monaten, das ist noch nie passiert.

Kann auch etwas passieren, wenn die Sicherung aus ist (bin ein alter Angsthase)?

Wenn es kein Stromschlag war, was war es dann?

Danke schonmal und Grüße

Marion

Stromschlag am Herd ist nie gut, da es sich um Starkstrom handelt.
Lass den Herd MORGEN von einem Elektriker prüfen, dann bist Du auf der sicheren Seite. Ist kein Späßchen ! Sicherung aus ist schon mal gut und solange Finger weg vom Herd, bis ihn ein Elektriker angeschaut hat.

LG Moni

Ich verbessere : Kraftstrom, nicht Starkstrom..... (Puh diese Hitze)
aber trotzdem ein Fall für den Elektriker

hi,

sofort elektriker. hatte ich auch mal. mein onkel hat dann nachgeschaut, er ist elektriker,und sah, daß die spülmaschiene undicht war und das wasser an die leitung vom herd kam. da hab ich riesen glück gehabt.
lg
viwi

Danke für deine Antwort.

Mich wundert es nur, dass meine Freundin ganz normal gekocht hat, ohne das sie einen Schlag abbekommen hat.

Vielleicht liegts an mir? Dass ich aufgeladen bin?

LG

Nein, das kann z.B. sein, dass an einem Kabel ein bißchen die Isolierung weg ist und der Strom eben nicht immer Kontakt kriegt, sondern nur ab und zu......muss aber trotzdem dringend geprüft werden !
LG Moni

unbedingt und sofort einen Elektriker beauftragen.

Wir hatten das bei unseren Mietern auch mal, der Vormieter (ein Elektrikerlehrling) hatte das Teil falsch angeschlossen.

Wenn Du dann auch noch nasse Hände hast, dann ist es vielleicht das letzte was Du in dem Leben noch mitbekommst.

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen