PKV im Referendariat

hallo,

ich bin ab 1.8. Beamtenanwärterin und auf der Suche nach einer guten, aber günstigen PKV. Debeka hat mich abgelehnt wegen Übergewicht #augen Kann mir jemand eine PKV empfehlen wo ich evtl. trotz Übergewicht Glück haben könnte?

Chrissi

Danke für deine Antwort :-) GKV ist doch aber recht teuer oder?

Bei der derzeitigen unsicheren politischen Lage bezüglich des Gesundheitswesens würde ich nicht in die private wechseln. Das kann langfristig sehr teuer werden. Die zahlen auch nicht alles und Du musst immer in Vorlage treten. Das kann bei einer Krankheit, die hohe Kosten verursacht zu einer Nicht-/Unterversorgung führen.

Gruß

Manavgat

So ein Schwachsinn, ich bin NOCH NIE in Vorleistung getreten!!
Auch Ärzte warten auf ihr Geld!!

Wir sind bei der DKV; Anfragen hilft :-p

Welche Krankheiten hattest Du bisher?

Schlaganfall, Herzinfarkt, Diabetes, Krebs, Rheuma?????

oder eher die banale Erkältung?

Gruß

manavgat

mehrfach schwer gebrochenes Bein, 5 große OP´s über 3 Jahre!!!
Das als EIN BEISPIEL Großmaul

schwer in die Hose gegangener Kaiserschnitt mit wochenlanger Intensivbetreuung meiner Person und meines Kindes, als ein weiteres Beispiel

Gott hast du nen unerträglich rotzigen Ton und bist wahrscheinlich noch nichtmal inner PKV #rofl


Deine Manieren lassen zu wünschen übrig.

Ergo PKV und Niveau müssen nicht unbedingt zusammen gehören.

Ich bin freiwillig - aus guten Gründen - seit Jahren in der gesetzlichen.

ohne Gruß

Manavgat

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.


Ist zwar von Liegestuhlkönigin gemoppst, passt aber wie Arsch auf Eimer.

Wie kann man nur so ätzend sein??

und wie kann man überall seinen Senf dazugeben müssen????

Wieso überall....

Mir war einfach danach :)

Wieder abgeregt?

Nach den erhöhten Beiträgen wegen der Migräne war das kaum noch ein Unterschied.... und man hat nicht die Abrechnung mit der Beihilfe.
Während der Elternzeit hatte ich nur einen Minimalbeitrag und jetzt richtet sich mein Beitrag nach meinem Einkommen. ICh schätze da zahle ich weniger als in der privaten.

lg ivik

Ich war damals trotz Übergewicht in der UKV (Krankenversicherung der Provinzial). Frag dort mal an, die sind auch sehr freundlich und immer ruck zuck in der Bearbeitung.

mh probiers mal bei der Debeka.

Allerdings kommt es auch dort darauf an, wieviel Ü.-gewicht du hast.

Im Übrigen rate ich dir dringend abzunehmen, wegen der Anwartschaft

Hi,

also eine Ablehnung direkt finde ich ja heftig. Einen erhöhten Beitragssatz hätt ich ja noch verstanden.

Versuchs mal bei der DKV oder Signal-Iduna.

Ansonsten kannst du auf check24.de Vergleiche vornehmen.


Gruß
Beate

kuckstu hier:

http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/privatekrankenversicherung/private-krankenversicherung-privileg-oder-mogelpackung_aid_10590.html

Gruß

Manavgat

Top Diskussionen anzeigen