Würdet ihr Eure Eltern ins Altenheim geben?

>>....als wären Heime eine grausame Strafe. <<

Das sind sie auch.

Gruss
agostea

Nö, gar nicht.
Meime Oma war im Heim und ist dort richtig glücklich gewesen. Alle waren sehr nett zu ihr und sie wurde hervorragend versorgt.
Aber Du und ich agostea, Du und ich - wir werde immer unterschiedliche Ansichten haben.

Ich habe es anders kennengelernt (Heime). Gruselig.

>>Aber Du und ich agostea, Du und ich - wir werde immer unterschiedliche Ansichten haben.<<

Macht nichts. Es muss auch Leute wie dich geben.

Tja und ich habe gute Erfahrungen gemacht.

Es muss Leute wie mich geben - ach komm. Das ist wirklich #gaehn und überhaupt und so.

Wenn du das negativ wertest, ist das dein Problem. Bei mir ist das Glas immer halb voll. :-)

Ich glaube, Dein Glas ist öfter voll als Dir gut tut. #rofl

Glauben heisst nicht wissen. :-)

Die "normalen": Richtig#pro

Die "Goldstübchen" :Naja,wenn man 6000Euro locker sitzen hat, für Plegestufe 1 sind diese bestimmt ganz aktzeptabel und annehmlich...

Lg

Ja, ich meinte auch eher die Normalen - so für den Hans und Franz von nebenan #freu

Kämen Goldstübchen in Frage, würde ich weiter nicht drüber nachdenken. #freu Aber dann würde ich auch nicht im Büro sitzen und mich bei Urbia mit Landplagen befassen#freu

Gruss
agostea

Aber dann würde ich auch nicht im Büro sitzen und mich bei Urbia mit Landplagen befassen


:-DIch wäre dann shoppen#scheinund in meinen Aston nach schönen Häusern Ausschau halten

Ich würde dann wohl jetzt in Irland auf meiner Burg sitzen und Schwertkampf studieren. #verliebt

Hallo!

Vielleicht ist es ja auch abhängig von der Region? Meine Oma war in einem guten Pflegeheim mit eigenem Appartment usw..
Sie konnte die Kosten selbst tragen. Von ihrer Rente und außerdem hatte sie ein Haus, das vermietet wurde.

Also auch für Hans und Franz finanzierbar.

Gruß nakiki

die -OMA- fehlt#hicks

Das kommt darauf an, wo man den Kostenrahmen ansetzt und was du für "finanzierbar" hälst...

Gruss
agostea

Meine Oma hatte eine normale Rente. Waren keine Großverdiener. Im Prinzip hat sie dem Heim soviel zu zahlen müssen, wie sich auch allein in ihrem Haus verbraucht hat, also Strom, Heizung, Essen usw.

Gruß nakiki

Hm, sicher. Das mag es geben....ich weiss nicht, wie das mal wird. Ich habe halt immer gesagt, das meine Eltern nicht ins Heim gehen. Ob das umsetzbar sein wird? Puh. Hängt von vielen Faktoren ab...und letztlich haben meine Eltern auch noch ein Wörtchen mit zureden...:-)

Gruss
agostea

Ja eben. Das wäre dann was anderes. Aber wie ich grade Sue20 schrieb:

Die Goldstübchen sind nicht der Rede wert...#kerze

Gruss
agostea

Sehe ich gar nicht so!

Das Heim, in dem meine Oma lebt, ist sehr nett und dazu auch noch erschwinglich.

Man sollte nicht immer gleich so negativ an diese Sache rangehen.

Top Diskussionen anzeigen