Geblitz-kein Beweisfoto-nun Gericht- Erfahrungen?

Hallo Sandra,

hm, ehrlich gesagt würde ich das Geld zahlen, bevor ich beim Gericht erscheinen muss
Es ist ja eigentlich egal WER nun gefahren ist, zahlen müsst ihr trotzdem! #kratz

LG
Jasmin

nee, ist nicht egal.
Denn je nachdem kann es für ihn evtl. ne Fahrsperre mit sich bringen!

Na, sie werden schon wissen wer wann wo gewesen ist - und wenn sie das nicht wissen, koennen sie auch zum Fahrtenbuch verdonnert werden.

Dann machen wir mal einen kleinen Test...

wo warst du am 16.12.09 um 15:43 Uhr?

will auch mal klugscheißen.

ICH war zu dem zeitpunkt bei meinem sohn ihm krankenhaus im spielzimmer :-).

nur ein scherz,nicht zu ernst nehmen.

lg reni

Arbeiten

Hallo,

ohne Foto würde ich auch nichts annehmen. Ausserdem...so weit ich weiss, muss man bei Familienangehörige des 1.Grades nicht angeben, wer gefahren ist. Sprich, er muss nicht sagen, dass Du sonst diejenige warst, die gefahren ist ;-)

LG
Sandra

Ja..und eventuel ein Fahrtenbuch führen und noch mehr Kosten tragen...#schwitz

Huhu,

stimmt, aber wenn er die Aussage dahingehend verweigert...ist automatisch der Halter des Wagens dran *g*

Das, wissen scheinbar immer noch die wenigstens, da kann man sich ganz schön in die Nesseln setzen.

lg

Andrea

"stimmt, aber wenn er die Aussage dahingehend verweigert...ist automatisch der Halter des Wagens dran *g* "

Dies stimmt nicht! Eine Halterhaftung kommt für diesen Fall doch überhaupt nnicht in Frage.


Blödsinn.

Wir haben Freunde die schon 2 mal so ein Verfahren gewonnen haben. Hängt alles vom Anwalt ab.


Gruß

kloos

Ihr werdet das Verfahren, die Gebühren und die entstandene Kosten auch noch tragen müssen...das wird teuer. Ich wäre direkt zur Stadt gegangen und hätte vor Ort um das Bild gebeten....das wäre billiger geworden.

Hallo Sandra!

Ich denke, jetzt wo er die Vorladung hat, wirds leider zu spät sein. Wieso habt Ihr nicht angerufen und nach dem Bild gefragt?

Im Grunde ist es Pott wie Deckel - einer von Euch beiden wird wohl zahlen müssen und es ist möglich, dass jetzt noch höhere Kosten auf Euch zu kommen werden.

Liebe Grüsse
Astrid

"Im Grunde ist es Pott wie Deckel - einer von Euch beiden wird wohl zahlen müssen"

Wenn es verjährt aber nicht. Und das wird bis zur Verhandlung gegen die TE wohl der Fall sein.

So was verfällt? #kratz Die haben sich doch fristgerecht gemeldet.

Aber beim Ehemann. Hier droht ja auch keine Verjährung.

Aber die TE war doch nicht Beschuldigte. Insofern nläuft gegenüber der TE die Verjährung unvermittelt weiter.

Verjähren würde es wenn sich keiner darum kümmert für eine gewisse Zeit. Wenn einfach vergessen wurde von Seiten der Stadt.

Da aber schriftlicher Kontakt besteht und nun das Gerichtsverfahren eingeleitet ist wird es keine Verjährung geben.

Die TE war gem. Sachverhalt nicht Beschuldigte des Delikts, sondern der Ehemann der TE.

Warum soll es also keine Verjährung gegenüber der TE geben?

Weil ein Verfahren gegen den Ehemann anhängig ist?



Top Diskussionen anzeigen