Kindersitze (Auto) nach Unfall - Versicherung?

Hallo!

Danke für deine Antwort!
Auch wir (also der Fahrzeughalter, mein Ex) haben einen Anwalt, vielleicht sollter er den noch mal gezielt drauf ansprechen... Ich sehe es irgendwie echt nicht ein, dass ich nun dafür aufkommen soll.
Schmerzensgeld fällt weg, wir hatten alle nichts. ;-)

LG

M. :-)

Danke für deine Antwort!

Ich habe dem Fahrzeughalter schon gesagt, dass er den Anwalt noch mal drauf ansprechen soll - werde mal berichten, was dabei heraus kam. ;-)

Gruß

M. :-)

Hallo freckle,

ich war bisher der Meinung man bekommt alles wort- und grußlos ersetzt, was IM Auto kaputt gegangen ist.

Schreibe mal gezielt demy oder parzifal an, die beiden kennen sich in versicherungstechnischen Belangen sehr gut aus.
Oder auch bezzi vielleicht.

Grüße

Warum solltest du den kompletten Neupreis bekommen?
Deine Sitze waren schließlich auch nicht mehr neu.

Verstehe auch ehrlich gesagt nicht warum du keine Quittung mehr hast, vor allem von dem 2 und 1,5 Jahre altem Sitz.
Sowas hebt man doch alleine schon wegen eventueller Garantieansprüche auf.

Hallo!

Vielen Dank für deine Antwort!

Der Anwalt war von Anfang an "im Spiel", nur bin ich "nur" der Fahrzeugführer - nicht aber der Halter - gewesen und habe darum wenig mit ihm zu tun.
Ich danke dir jedenfalls für die Tipps und hoffe, dass der Anwalt dafür "offen" ist. :-)

Gruß

M. :-)

Anspruchsteller ist der Eigentümer der Kindersitze. Wer Fahrzeugführer oder Halter des Fahrzeugs ist, ist egal.

#danke

Dann sollte ich also beim Anwalt "vorsprechen"? Fahrzeughalter ist allerdings zu 50% "Miteigentümer" der Sitze... ;-) Na ja, wird schon - werde sehen, was nachher dabei raus kommt.

Gruß

M. :-)

Top Diskussionen anzeigen