Weiß nicht genau, ob das hierher gehört....brauche Hilfe?!

Das ist schon richtig....nur was soll man denn machen???? Wie gesagt Omas oder Opas gibt es nicht und wenn kein Geld reinkommt wird die Situation fürs Kind auch nicht besser, oder????

Also das Ihr den Ärzten da einfach so vertraut macht mir Angst #gruebel

Ebenso macht es mir Angst wie man aus einer Synkope einen Krampfanfall machen kann und damit auch noch jemanden die berufliche Existenz raubt!

Ich würde da auch gegen an gehen!

lg glu

Was heißt Vertrauen??????
Wir sind weiter bei Ärzten.....er war ja wie geschrieben schon beim Orthopäden und jetzt haben wir den nächsten Termin bei einem Neurologen!!!!

Aber die Ärzte die ihn zuerst behandelt haben, haben ja schon Bockmist gebaut, da wäre ich schon gegen an gegangen!

Was soll er denn als Kraftfahrer tun, wenn er ein Fahrverbot hat ???
Andersweitig in der Firma beschäftigt werden? - Schön und gut...aber die Firma ist eine Stunde Autofahrt entfernt!!!!


Ja was ist er denn nun:
krank geschrieben oder hat er ein Fahrverbot? Das mußt du doch wissen.
Wenn er Lohnfortzahlung bekommen hat, dann ist er krank geschrieben.

Ansonsten kann der Chef ihm sein Fehlen auf der Arbeit als Arbeitsverweigerung auslegen.

Oder hast du ihn zur Arbeit gefahren?


LG

Ja, ist er krank geschrieben oder hat er nur ein Fahrverbot???

Wenn er nur ein Fahrverbot hat und nicht krank geschrieben ist, ist es klar, dass er kein Krankengeld bekommt.

Die Entfernung zum Arbeitsplatz ist m. E. kein Argument, es gibt ja öffentliche Verkehrsmittel.

Hallo Windsbraut,

die Frage hab ich ihr auch schon gestellt, aber ich glaube, sie kennt den Unterschied von Krank geschrieben oder Fahrverbot nicht, jedenfalls bekommst du darauf keine Antwort von ihr.

LG

Ich hab den Eindruck, dass genau DA der Hund begraben ist...

Das paßt doch so hinten und vorne nicht.

LG


Das ist auch meine Meinung. Manche glauben doch tatsächlich, wenn der Staat mit den Hilfsangeboten nicht auf sie zukommt, dann muß man eben auf unser Land schimpfen.

Sich aber selber kümmern, das geht scheinbar bnicht.

LG


Mich würde die Antwort auf meine Frage, inwiefern "die meisten Familien vom Staat im Stich gelassen werden", ernsthaft interessieren....vielleicht kommt sie ja noch.

LG

Für mich wäre es ehrlich gesagt auch ein Greuel, auf die Öffentlichen angewiesen zu sein aber wenn es nicht anders geht?

Ich hoffe mal, dass hier nicht wirklich ein großes Missverständnis vorliegt und er lediglich ein Fahrverbot hat, nicht zur Arbeit geht und jetzt Krankengeld erwartet...

LG

Top Diskussionen anzeigen