Darf FA Myom verheimlichen ?

Hallo Herr Dr. Masson,

zu Beginn dieser SS hatte ich mehrmals Blutungen und war dementsprechend häufig beim FA, bei dem vaginal geschallt wurde.

Von einem Myom war nie die Rede.

Dann bekam ich einmal am Wochenende Blutungen und ging in die Klinik, wo ein junger Arzt lange schallte und extra noch die Oberärztin holte.

Diese bestätigte dann ein Myom..walnußgroß, das wüsste ich doch sicherlich schon.

Ich wusste gar nix und war überrascht. Er meinte dann, man müsse es beobachten, es könne die Schwangerschaft stören.

Bin in der nächsten Woche zu meinem FA und er regte sich bloß auf, was man mich so verrückt gemacht hätte...er hätte das jetzt nie gesehen, wenn ich es ihm nicht gesagt hätte..und viele Frauen hätten Myome und meins sei unproblematisch.

Habe ihn nochmal drauf angesprochen......ob es denn noch da wäre...er geht gar nicht drauf ein, und meint alles sei in Ordnung, bin jetzt in der 30. SSW angelangt.

Manchmal habe ich das Gefühl, er sagt nix dazu, aus Angst ich würde dann jede Woche wegen dem Myom bei ihm auf der Matte stehen.....der junge Arzt damals im KH meinte sogar noch .....".......wenn es denn überhaupt ein Myom ist.....!"

Das hat mich zusätzlich verunsichert.....ist es vielleicht doch was bösartiges....aber dann würde man der Sache doch nachgehen ?

Danke für Ihren Rat

Candygirl

1

Das wichtigste an der sache habe ich noch vergessen......: Mein Baby liegt entweder quer oder in BEL.....

In meiner ersten SS lag der kleine nie quer und nie in BEL, immer in SL.

Stört das Myom vielleicht ?

2

Das Myom ist, wenn es nicht riesig ist, sicher nicht Schuld an der Lage des Kindes.

Ich glaube, Ihr Arzt hat gut daran getan, die Luft etwas rauszunehmen und dem nicht so viel Bedeutung zuzumessen.
Nahezu alle Myome machen in der SS keinerlei Probleme. Un wenn sie Probleme machen, kann man eh nichts tun. (außer vielleicht Schmerzmittel nehmen, wenns weh tut)
Also wozu aufregen. Wenn bis zur 30. SSW nichts war, vergessen Sie´s ! :-)

3

>>Ich glaube, Ihr Arzt hat gut daran getan, die Luft etwas rauszunehmen und dem nicht so viel Bedeutung zuzumessen.<<
lieber etwas nicht sagen statt offen alles an zu sprechen? Genau DAS empfinde ich als Bevormundung. Mehr sage ich jetzt lieber nicht

4

Hallo Candygirl,

machen Sie sich bitte nicht verrückt. Myome sind in der Schwangerschaft nicht selten und ein walnussgroßes muss Ihnen keine Sorgen machen. In dieser Größe wird es weder das Wachstum Ihres Kindes beeinflussen noch bei der Geburt stören, es sei denn, es würde jetzt sehr schnell wachsen.
Myome werden übrigens praktisch nie bösartig. Das gilt nur für die sehr seltenen Sarkome.

Und vielleicht kennt Ihr Gynäkologe Sie ganz gut und wollte sie tatsächlich nicht mit so einem kleinen Befund irritieren. Ärzte, die Schwangere betreuen, wissen, dass diese auch bei einem noch so kleinen Nebenbefund manchmal ganz schön wuschig werden. Vielleicht wollte er Ihnen genau das ersparen, was sie jetzt erleben.

Eine Aufklärung über jeden kleinen Untersuchungsbefund wird zwar von den Juristen gefordert, entspricht vielleicht dem medizinischen aber keinesfalls dem ärztlichem Handeln, der ja den ganzen Menschen, also auch seine Psyche, im Auge haben sollte.

Schöne Grüße an Ihren Gynäkologen.
Dr.D.Masson

5

>>Eine Aufklärung über jeden kleinen Untersuchungsbefund wird zwar von den Juristen gefordert, entspricht vielleicht dem medizinischen aber keinesfalls dem ärztlichem Handeln, der ja den ganzen Menschen, also auch seine Psyche, im Auge haben sollte.<<

wie viele Gynäkologen haben eine zusätzliche Ausbildung die Psyche betreffend? Viele Gynäkologen haben ein Benehmen wie ein Holzfäller, da ist nicht viel von Rücksicht auf die Psyche der Patientin zu spüren

6

Es gibt immer und überall solche und solche, deshalb kann man nicht alle in eine Schublade stecken.

Mein Gyn ist zum Beispiel sehr vorsichtig.

Habe aber auch andere erlebt.

Wenn Du wegen Husten zum Arzt gehst, kann es eine harmlose Erkältung sein, aber zu einem geringen Prozentsatz auch Lungenkrebs. Willst Du das sofort hören ?

Und so verhäkt es sich dann wohl auch mit den Myomen.

Eins von 100 macht Ärger....oder wieviele es auch immer sind.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen