2 FG in folge durch Myom ?

Hallo,

ich habe folgendes Problem.
Ich habe im September 2013 eine Fehlgeburt in der 8. Woche gehabt und im Januar eine Fehlgeburt durch MA in der 9 Woche gehabt.

2007 wurde ein subseröses-intramurales Myom festgestellt welches damals leider nicht entfernt wurde.

Meine neue gynäkologin sagte mir nun das das evt der Grund für die fehlgeburten sein kann und wenn bri den Blutuntersuchungen jetzt alles in Ordnung ist sollten wir uns überlegen obwir das eentfernen lassen. Nach wievor besteht der Kindereunsch und ich habe etwas angst wenn das Myom entfernt wird das meine Gebärmutter davon schaden trägt?was gibt es für Möglichkeiten und wann darf man nach einer Myomentfernung wieder versuchen schwanger zu werden?
Ich bin dankbar für alle Tipps.

Bienesum1990

Subseröse Myome mit einer Entfernung von mehr als 5mm von der Gebärmutterschleimhaut spielen nur sehr selten eine Rolle bei Fehlgeburten. Manchmal scheint das Größenverhältnis von Gebärmutter zum Myom aber doch eine Rolle zu spielen. Dazu gibt es aber wissenschaftlich keine Daten.
Wenn das Myom unter 5 cm Durchmesser ist und entfernt von der Schleimhaut liegt, wäre ich mit einer OP sehr zurückhaltend!

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich kenne mich leider nicht so damit aus ich kann leider nur aus dem Op-Bericht entnehmen das es ein subseröses-intramurales Myom an der Vorderwand ist.

Hat es einen ausschlaggebenden Einfluss auf eine Schwangerschaft wenn es an der Vorderwand liegt?

Top Diskussionen anzeigen