Frangen zum Thema Lungenkrebs

Hab mal ne kurze Frage:

Mein Onkel leidet an einem bösartigen Tumor an der Lunge. Die Ärzte entscheiden zwischen operieren und Chemotherapie. Er ist 57 Jahre alt. Mich würden die reellen lebenschancen interessieren. Welche Erfahrungswerte habt ihr so.

Lieben dank für ein feedback

1

Hallo!
Leider kann ich Dir keine erfreuliche Antwort geben.Alle die in unserer Siedlung Lungenkrebs hatten (es waren in den letzten 3 Jahren 4 Männer Raucher) davon sind drei tot-der 4.hat keine lange Lebenserwartung mehr.
Ich will auch garnicht sagen wie schrecklich die verstorben sind-keine Chance.
Wünsch Euch das Beste in dieser furchtbaren Situation.#klee#klee#klee

5

findest du deine antwort nicht ein wenig zu hart,um nicht zu sagen völlig daneben?

du hast zwar mit den bekannten die erfahrung gemacht.aber eine prognose kann hier niemand geben.lungenkrebs ist sehr schlimm,aber die prognose stellt der arzt,wenn er es kann.und es gibt mittlerweile auch genug,die das überleben oder noch eine gute letzte zeit verbringen.

@ ausgangsposterin: es kann dir keiner prognosen geben und laß dich davon auch nicht durcheinander bringen.
ich hab auch erfahrung mit krebserkrankungen(oma und papa,verschiedene krebsarten).oft können nicht mal die ärzte genaues sagen.hier weiß keiner,wie die genauen werte deines onkels sind.sollte auch keiner wissen,damit hier nicht spekuliert wird.sprich mit ihm und ggf.seinen ärzten,aber mach dich nicht verrückt.leicht gesagt,aber versuchs.und sei immer für ihn da,wenn du was tun möchtest.

alles gute!

7

Dein Wischi Waschi gerede-nachdem Motto "ES WIRD ALLES GUT"ist natürlich SELBSTVERSTÄNDLICH viel besser!!!!#bla

weiteren Kommentar laden
2

Hallo Kieselstein!

Das mit Deinem Onkel tut mir leid. Habe zu diesem Thema keine Erfahrungswerte, aber vielleicht kann Dir dieser Link weiterhelfen.

http://www.aerztezeitung.de/docs/2001/03/06/042a1401.asp

L. G.
Nicole

3

Hallo,

es ist schrecklich, so eine Nachricht zu bekommen.
Meine Papa erfuhr vor 3 Wochen dass er Lippenkrebs hat. Inzwischen wurde er operiert und er ist wieder zu Hause. Er hatte Glück, der Krebs war klein und hat noch nicht gestrahlt.

Der Papa meiner Freundin hat im Herbst die Diagnose Lungenkrebs bekommen. Die Ärzte gaben ihm 3 Monate und meinte da kann nicht mehr operiert werden. Bestrahlung hat er nicht gut vertragen bzw. gab es wohl Probleme da er so verdickte Venen durchs Rauchen hatte. Nun sind schon knapp 9 Monate vergangen und er lebt. Allerdings gab es viele Probleme. Er bekam Wasser in den Beinen, später offenen Wunden die sich entzündeten und verstopfte Venen. Leider mussten ihm beide Beine abgenommen werden. Aber er kämpft ohne Ende, wurde allerdings nicht operiert. Aber immerhin ist der Krebs nicht gewachsen. Er ist also zu Hause ohne weiter Behandlung.

Der Schwiegervater meiner Schwester hatte vor ca. 3 Jahren Krebs. Ich glaube in den Lympfknoten. Der wurde bestrahlt ect. Bekam im KH noch einen Darmdurchbruch und der Darm wurde verlegt. Es ging ihm lange schlecht, aber eher durch den Darmdurchbruch, nicht durch den Krebs. 2 Jahre ging es ihm gut bis er die Diagnose Lungenkrebs bekam. Die Ärzte meinten das geht nicht mehr alles zu operieren. Sie operierten dennoch und er bekam 3 mal Chemo. Er verkraftete die Chemo gut und kämpfte. Und nun kam das, was kein Arzt für möglich hielt. Sie haben ihn komplett durchsucht und siehe da: Krebsfrei! Kein Arzt hat damit gerechnet. Nun bekommt er zur Sicherheit nochmal eine Chemo oder Bestrahlung (weiß nicht genau) vom Kopf und dann wars das. Wir sind alle sehr glücklich und hoffen, dass er nun endlich Ruhe hat und das Leben genießen kann.
Ich wünsche Deinem Onkel, dass er stark ist und kämpft und bei ihm der Krebs auch besiegbar ist. Gebt nicht auf, auch wenn die Ärzte anderes sagen.

Alles alles Gute
Kathleen

PS: Im Internet kann man auch viele Infobroschüren zu versch. Krebsarten kostenlos anfordern. Google mal.
Über den Lippenkrebs von meinem Papa gab es auch welche und das, obwohl der Krebs sehr selten ist.

4

Hallo Kieselstein!

:-( Lungenkrebs ist wirklich ganz doof. Meine Mama ist daran gestorben #heul und die Mama meiner Freundin auch #heul.

Ich wünsche Deinem Onkel von Herzen alles Gute... wie auch immer - er hat eine schlimme Zeit vor sich.

Liebe Grüsse
Astrid

6

Hallo

Es tut mir leid, dass dein Onkel diese Krankheit bekommen hat.
Dennoch möchte ich dir Mut machen...Krebs bedeutet nicht immer gleich auch Tod und sterben!
Zuerst kommt es darauf an, um welchen Tumor es sich handelt. Es gibt, gerade beim Lungenkrebs viele, verschiedene Arten (kleinzellig, großzellig, Adenokarzinom, Plattenepithelkarzinom...)
Oft erfolgt eine Chemotherapie neoadjuvant (vor einer (möglichen) OP)...Ziel ist es, den Tumor in der Region mittels der Chemo zu verkleinern, um ihn dann "operabel" zu bekommen.
Eine wichtige Rolle spielt auch ein möglicher Lymphknotenbefall, sowie der Ausschluss auf Fernmetastasen.

Bitte laß dich nicht mit Aussagen wie "meine Mama, meine Oma oder mein Opa sind an Lungenkrebs verstorben" verrückt machen...

Jedes Krankheitsbild ist individuell und nicht gleich!

Dein Onkel sollte sich auf alle Fälle in die Hände von Thoraxspezialisten begeben...und nicht in ein Wald und Wiesenkrankenhaus gehen.
Eine sehr gute Adresse wäre z.B. die Thoraxchirurgie der Uni Klinik Heidelberg, oder aber auch das Klinikum Großhadern
Ich wünsche deinem Onkel alles Liebe und Gute

LG Mini

9

huhu...

also bei meiner mum haben die ärzte es ende februar bei ihr festgestellt...sie is 56....auch bösartig und zwar volle pulle...
ihr haben sie gleich im märz die hälfte von der halben lunge entfernt..mehr ging nich weil die andere hälfte der lunge durch ihr rauchen so stark belastet is das die die funktion beider lungen niemals geschafft hätte...nu is das so das noch feingewebe an dem restlichen lungenflügel is und die das durch bestrahlung versucht haben einzudämmen...funktioniert an der lunge super jedoch hat sie metastasen im oberschenkelhals bekommen so das sie nur noch ans bett gefesselt is....
chemo kam und kommt für sie nich mehr in frage weil sie soviel abgenommen hat und sie psychisch nich dazu in der lage wäre...
tja...und nu schaun wir ma wie es weiter läuft...
die ärzte haben ihr ungefähr bis weihnachten gegeben...

ld der keks

Top Diskussionen anzeigen